Donnerstag, 06 Juni 2013 10:34

Nur Hochdorf war erfolgreicher

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die jüngsten Junioren unter dem Zepter von Elena Müller und Daniel Baumann liessen einmal mehr erkennen, dass in den Altdorfer Reihen hoffnungsvolles „Holz“ nachwächst. Im letzten Dreifrontenturnier des Jahres wurde in Hochdorf vorerst gegen den LK Zug angetreten. Die Formation aus der Kolinstadt zeigte sich ausgesprochen aufsässig. Sie liess die Altdorfer nie davonziehen und stellte die Siegesgelüste ihrer Widersacher bis zuletzt in Frage. Schliesslich gewann der KTV-Trupp aber doch verdienterweise mit 17:15.

 

Mit Gastgeber Hochdorf und Altdorf standen sich ebenfalls zwei weitgehend ausgeglichene Formationen gegenüber. Zum Verhängnis wurden den Urschweizern sechs gegen sie verhängte Penaltys, angeblich „wegen zu harter Verteidigungsaktionen im Juniorenbereich“, wie die Spielleitung monierte. Die sich abzeichnende Niederlage konnte schliesslich nicht mehr abgewendet werden – Altdorf verlor die trefferreiche Partie mit 15:19.

 

Der letzte Fight zwischen Altdorf und Spono Nottwil wurde zu einem Schaulaufen respektive zur klaren Sache der jungen Urner. Sie dominierten das Spielgeschehen von A bis Z. Nachdem auch noch Torhüterin Eliane Zurfluh den Ball einmal ins gegnerische Netz geschlenzt hatte, figurierten letztlich sämtliche KTV-Akteure auf der Skorerliste. Der Match wurde mit 14:5 siegreich gestaltet.

 

Altdorf spielte mit: Eliane Zurfluh (1); Luca Aschwanden (17), Laura Bulgheroni (4), Jonas Gerig (5), Alani Imhof (5) Ivo Kamer (5), Alexandra Kempf (3), Eva Kempf (2), Rea Unternährer (4).

 

 

Gelesen 2439 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 06 Juni 2013 10:38