Mittwoch, 25 September 2013 22:01

Das war der zweite Streich...

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

U19-Elitejunioren

Die SGSA-Coaches motivieren ihre Truppe – links Migi Müller (KTV Altdorf), rechts Dani Lussi (BSV Stans). FOTO: RUEDI AMMANN   Nachdem die U19-Elitejunioren der SG Stans/Altdorf eine Woche zuvor mit einem Geniestreich aufgewartet hatten (hauchdünner Erfolg gegen St. Othmar St. Gallen -  nach 8-Tore Rückstand), gelang ihnen ein weiterer Cup. In der Stanser Eichli-Halle realisierten die Innerschweizer einen knappen 24:23-Erfolg. Durch den 2-Punkte-Gewinn setzten sich die Nidwaldner/Urner zusammen mit Aarau/Suhr verlustpunktelos allein an die Spitze des Zwischenklassementes (2/4).

Die Gastgeber fanden ausgezeichnet ins Spiel. Sie führten nach 5 Minuten 5:3 und zur Pause gar 18:10. Während der zweiten Halbzeit kamen die Nordschweizer vermehrt auf, aus den (zu) zahlreichen technischen Fehlern ihrer Widersacher immer wieder Profit schlagend. Nach 40 Minuten lautete das Skore 20:16 – 5 Minuten vor Spielschluss war der Vorsprung der SGSA auf eine Länge (21:20) zusammengeschmolzen. Die Schlussphase glich einem echten Hitchcock. Mit einer Prise Glück – aber nicht unverdient – behielten die Gastgeber beide Zähler in den eigenen Reihen, sehr zur Genugtuung ihrer Coaches Migi Müller/Daniel Lussi.

Die SGSA spielte mit: Lukas Wicki, Linus Würsch; Sebastian Achermann (2), David Arnold (7), Elias Arnold, Daniel Baumann, Mauro Bissig, Manuel Gisler (2), Marc Häusler (6), Mark Herzog, Cyrill Keller (3), Andri Lehmann (3), Benedict Omlin (1), Darius Rosenkranz.

 

 

 

 

Gelesen 1669 mal