Montag, 13 Januar 2014 17:10

Drei Erfolge und Turniersieg

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Junioren U13a

Das Animationsteam U13a trat am Wochenende zu einem Dreifachturnier in der Feldliarena an. Es hinterliess dabei einen starken Eindruck, gewann alle Partien und sicherte sich damit auch den Tagessieg.

Während der HC KTV Altdorf ein Mixedteam stellte, trat der TV Horw ausnahmslos mit Knaben, und lediglich einem Auswechselspieler an. Nachdem die Luzerner das Skore eröffnet hatten, entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Die Pause wurde beim Stande von 5:4 zugunsten der Gastgeber angetreten. Der KTV-Trupp legte in der Folge einen Zahn zu. Seine Akteure beeindruckten vorweg mit sehenswerten Kreisanspielen, die jeweils vom Rückraum via Flügel inszeniert wurden. Das abschliessende 13:8 entsprach durchaus den gezeigten Leistungen. Pechvogel der Partie war Alexandra Kempf. Nach einem Foul stürzte sie unglücklich, brach sich dabei einen Arm und muss sich nun während zwei Monaten mit einem Gips herumplacken. Gute Besserung!

Auch Gegner Nummer zwei, der KTV Muotathal, hatte ausnahmslos Burschen in seinen Reihen stehen. Den Führungstreffer der Platzherren glichen die Schwyzer aus, um später mit 5:3 in Front zu ziehen. Altdorfs Anschlusstreffer (5:4) fiel unmittelbar vor der Pause. Beeindruckende Pässe aus dem Rückraum bildeten in der Folge erneut das Erfolgsrezept aus Sicht der jungen Urner/innen. Der Ausgang des Innerschweizer Derbys stand bis zuletzt auf des Messers Schneide. 12:12 lautete das Skore 45 Sekunden vor dem Abpfiff. Eine halbe Minute später erhielt der HC KTV Altdorf einen Penalty zugesprochen. Ana Pavic liess sich nicht zweimal bitten: 13:12-Sieg für die Einheimischen.

Gegen die Knaben des TV Wolhusen glückte das 1:0 frühzeitig. Danach herrschte weitgehend Funkstille, ehe den Luzernern der Gleichstand gelang (5. Minute). Bis zum Seitenwechsel (Gesamtspieldauer 2x14 Minuten) scheiterten die jungen Altdorfer mehrmals am überzeugenden Torsteher Wolhusens. Die KTV-Truppe liess sich darob indessen nicht ins Bockshorn jagen. Bis zur Pause erarbeitete sie sich einen 4-Tore-Vorsprung (7:3). Die danach steigende Eigenfehlerquote und Konzentrationsmängel liessen die Besucher in der Folge Morgenluft wittern. Schliesslich reichte es den Gastgebern aber doch zum knappen 11:10-Erfolg. Erwähnenswert: Torsteher Pascal Gisler machte zwei gegnerische Penaltychancen zunichte. Die Coaches Andrea Clapasson und Stefan Epp: „Aus KTV-Sicht ein erfolgreiches Turnier. Etliche unserer Leute liessen deutliche Fortschritte erkennen – das Zusammenspiel klappte immer besser.“

Der HC KTV Altdorf spielte mit: Pascal Gisler; Ana Pavic, Joel Arnold, Moritz Gisler, Felicia Gaggiotti, Lynn Müller, Valentina Halter, Jasmin Müller, Nils Epp, Alexandra Kempf, Julia Zgraggen, Xenia Kovacevic, Philipp Neriah, Maria Gisler

Gelesen 1674 mal