Mittwoch, 15 Januar 2014 21:13

Ein Punkt als magere Beute

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Junioren U13 b

Die Mannschaft der B-Junioren (U13) trat zu einem Dreifrontenturnier auswärts an. Die Formation von Kate Sommerauer und Stefan Epp vermochte im ersten Spiel gegen Hochdorf keine speziellen Akzente zu setzen – Ideen fehlten. Nach zwei erfolgreich abgeschlossenen Gegenstössen führten die Luzerner zur Pause bereits mit 4:0. In der Folge wirkte der KTV-Nachwuchs wesentlich wacher, sein Angriff zielstrebiger und die Deckung aggressiver. Doch die Hochdorfer gaben das Zepter nicht mehr aus der Hand. Sie gewannen mit 8:2, nachdem die Altdorfer zu guter Letzt auch einen Penaltyball nicht ins Ziel gebracht hatten.

Gegen Rothenburg bekundete der KTV-Angriff erneut etwelche Defizite. Dennoch gelang an diesem Wettkampftag erstmals die Führung (4:3), nachdem die Defensive mit guten Ansätzen ihre Aufwartung gemacht hatte. Fehlende zündende Ideen während der zweiten Halbzeit sowie zu viele technische Fehler spielten den Luzernern schliesslich in die Hand – sie siegten mit 7:4.

Der BSV RW Sursee war mit einem Minikader angerückt. Deshalb wurden einige Akteure aus Rothenburg „mitbeschäftigt“. Sie waren es auch, welche am meisten gegnerische Treffer markierten. Altdorf führte zur Pause noch mit 4:2, musste den Gegnern schliesslich aber noch ein Remis (6:6) zugestehen. Mehr wäre für die jungen Urner durchaus drin gelegen…

Altdorf spielte mit: Luca Aschwanden, Laura Bulgheroni, Jonas Gerig, Alani Imhof, Ivo Kamer, Fabienne Kempf, Eva Planzer, Vanessa Suhermann, Rea Unternährer, Vanessa Gisler, Loureiro Conto Leonardo, Sarah Tresch, Nils Epp, Jonas Zgraggen.

 

 

Gelesen 1756 mal