Dienstag, 11 März 2014 00:00

Gut gespielt - dennoch zweimal verloren

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Junioren U13 b

Das U13-B-Team des HC KTV Altdorf trat am Wochenende in Muotathal zu einem weiteren Turnier an. Das Kollektiv der Trainerinnen Kate Sommerauer/Steffi Denier lieferte eine beachtliche Leistung ab, die jedoch (resultatmässig) schlecht honoriert blieb.

Der Fight gegen Muotathal b verlief während der ersten Halbzeit ausgeglichen. Trotz guter Defensivarbeit geriet der KTV-Trupp bis zur Pause ins Hintertreffen (3:5), da in der Offensive zu viele Chancen unverwertet geblieben waren. Nach erfolgtem Seitenwechsel verscherzten die jungen Urner/innen eine Penaltychance. Die weiterhin kompakt wirkende Deckung vermochte den Sieg nicht allein zu gewährleisten, da der eigene Angriff im spannend verlaufenden Fight erneut zu oft etwas patzerte. Die Schwyzer behielten das bessere Ende schliesslich mit 9:7 für sich.

Gegner Nummer zwei, Hochdorf, verfügte über eine schnittige Angriffswaffe. Altdorfs Versuche, zu reüssieren, versandeten meist in der Luzerner Abwehr. Bis zur Pause geriet die KTV-Vertretung mit 2:9 in Schieflage. Da während des zweiten Spielabschnittes reglementsgemäss mehrheitlich in Überzahl agiert werden konnte, gelang eine Resultatverbesserung. Alles in allem lieferte der HC KTV Altdorf eine gute Leistung ab, vermochte den Hochdorfern den Sieg aber doch nicht streitig zu machen (10:15).

Für Altdorf spielten: Laura Bulgheroni, Jonas Gerig, Alani Imhof, Ivo Kamer, Eva Planzer, Rea Unternährer, Vanessa Gisler, Leonardo Laureiro Conto.

Gelesen 1551 mal