Dienstag, 12 August 2014 00:00

Sieg und erste Niederlage

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Juniorinnen U18

Die ältesten Juniorinnen des HC KTV Altdorf (U18) gestalteten den zweiten Einsatz in der Stärkeklasse 2 klar siegreich. In der Baldinihalle fanden sie gegen die Vertretung des TV Sarnen das richtige Startkonzept, zogen auf und davon und führten nach der Auftaktviertelstunde mit 7:2. Diese Reserve bauten die Schützlinge Migi Müllers bis zur Pause weiter aus (12:5). Ein vorübergehendes Nachlassen der Urnerinnen nutzten die Gäste nach dem Tee aus, um den Rückstand etwas zu reduzieren (20:16). Doch dem Endspurt der KTV-Truppe vermochte Sarnen nichts Gleichwertiges entgegenzusetzen. Fazit: Sieg der Altdorferinnen (24:17).

Mit einem Minikader musste die dritte Runde angetreten werden. In Stans stand fatalerweise überhaupt keine Auswechselspielerin zur Verfügung. Die körperliche Unterlegenheit machten die Nidwaldnerinnen mit flinken Aktionen immer wieder wett. Grosses Pech für die Müller-Schützlinge 10 Minuten vor der Pause: Topskorerin Iva Pavic verletzte sich, so dass der KTV die restliche Spielzeit in Unterzahl zu bewältigen hatte. Nach der 10:7-Führung der BSV-Truppe zur Pause nützten die Gastgeberinnen die Überzahl rigoros aus, markierten Tor um Tor und behielten das bessere Ende schliesslich klar für sich (26:12).

Die Spitze des Zwischenklassementes: 1. Kriens 2/4, 2. Altdorf und Emmen je 3/4, 4. Stans 2/3.

Gegen Sarnen spielten: Elena Müller; Nicole Blatter, Livia Gisler (1), Iva Pavic (14), Seline Schuler (2), Lea Zgraggen (2), Gina Zurfluh (2), Janine Zurfluh (3).

Gegen Stans standen im Einsatz: Elena Müller; Livia Gisler (1), Iva Pavic (3), Seline Schuler, Lea Zgraggen (1), Gina Zurfluh (4), Janine Zurfluh (3).

Gelesen 1365 mal Letzte Änderung am Dienstag, 12 August 2014 22:13
Mehr in dieser Kategorie: Das war der zweite Streich »