Dienstag, 23 September 2014 00:00

2.-Liga-Damen verloren erneut

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

ArnoldMirjSursZur zweiten Meisterschaftsrunde traten die Frauen des HC KTV Altdorf auswärts beim LK Zug an. Die Gastgeberinnen waren im Vorfeld der Begegnung schwer einzuschätzen, da sie im Rahmen der neuen Saison noch keinen Einsatz bestritten hatten. Sie werden von den Auguren indessen als eines der Spitzenteams betrachtet. Die KTV-Truppe hatte das Handicap zu verkraften, gleich auf vier Teamstützen verzichten zu müssen. So fehlten Isabelle Lauener, Noemi Gisler, Livia Waser sowie Luzia Briker.

Die erste Halbzeit wurde seitens der Urnerinnen recht konzentriert angegangen. Verschiedene technische gegnerische Unzulänglichkeiten und verkorkste Abschlussversuche kamen den Gastgeberinnen zu pass. Es war der guten Leistung Elena Müllers zu verdanken, dass der Pausenrückstand nicht höher als 10:6 zugunsten des LKZ ausfiel. Erneut zu viele technische Fehler, unkonzentriert vorgetragene Angriffsaktionen sowie verscherzte Chancen liessen ein Aufholen des Rückstandes im Lager der Altdorferinnen Wunschdenken bleiben, zumal auch schon bald keine spezielle Motivation, den Fight noch zu drehen, mehr erkennbar war. Die Partie musste schliesslich mit 13:21 aus der Hand gegeben werden. Nach zwei Einsätzen verbleibt der HC KTV Altdorf somit punktelos am Tabellenende. Allerdings haben auch weitere Teams noch keine Zähler ins Trockene gebracht.

Altdorf spielte mit: Elena Müller; Seline Schuler, Stephanie Gisler (2), Livia Gisler, Alissa Pedroncelli, Iva Pavic (1), Janine Zurfluh (1), Lea Zgraggen, Mirjam Arnold (6), Gina Zurfluh (2), Stefanie Baumann, Kora Munzert (1).

 

Gelesen 1170 mal