Dienstag, 23 September 2014 00:00

Sieg zum Saisonauftakt

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die ältesten Junioren der SG Altdorf/Stans hatten letzte Saison in den sauren Apfel der Relegation von der Elite- in die Interklasse zu beissen. Im Hinblick auf das neue Championnat war man natürlich gespannt, wie sich die auch besetzungsmässig etwas umgebaute Formation (Coaches: Migi Müller, Benno Lussi, Alex Zimmermann) im Auswärtsfight gegen die SG Seeland Biel/Lyss aus der Affäre ziehen würde.

Verkorkste erste Halbzeit

Die Einheimischen legten einen Blitzstart hin (5:1). Die Gäste waren zwar 1:0 in Führung gezogen, kassierten aber in der Folge fünf Tore in Serie. Die Seeländer wirkten entschlossener. Sie dominierten vorerst das Spiel. Ein Timeout der SGAS zeigte Wirkung: Die Innerschweizer fanden besser in die Partie. Doch die Berner behielten bis zur Pause Oberwasser (14:10).

Die klaren Voten der Trainer in der Pause nach mehr Glauben an die eigenen Qualitäten und mehr Tempo konnten auch in der Anfangsphase der zweiten Hälfte nicht umgesetzt werden. Erst nach einem Timeout beim Stande von 18:13 zugunsten der Gastgeber ging ein Ruck durchs Kollektiv. Die Mannschaft begann zu fighten… die Aufholjagd konnte beginnen.  

Spiel in der Schlussphase gedreht

In der 52. Minute gelang den Urnern/Nidwaldnern mit dem 22:22 der Ausgleich. Sechs Minuten vor Schluss zog die SGAS dann erstmals in Führung (23:24). Die Einheimischen glichen jedoch postwendend aus. Die Gäste legten in der Folge wieder einen Treffer vor. Ein verschossener Penalty der Einheimischen führte die Innerschweizer schliesslich definitiv auf die Siegerstrasse: 27:24-Sieg.

Trainer Migi Müller zum Spiel: „Wir haben heute dank dem ausgeglicheneren Kader in der Schlussphase gewonnen. Das Team hat in den letzten zwanzig Minuten gekämpft und nicht weniger als neun 2-Minuten-Strafen weggesteckt.“

Nun trifft das Team am Sonntag in der Stanser Eichli-Halle auf den HC Arbon. Das Spiel wird um 16.00 Uhr angepfiffen.

Die SG Altdorf/Stans spielte mit: Simon Fuchs, Reto Bissig; Elias Arnold (1), Pascal Achermann (6), David Arnold, Darius Rosenkranz (2), Flavio Gnos (10/1), Mark Herzog (1), Ramon Lüönd, Sven Ferwerda, Carlo Zurfluh (1), Manuel Gisler, Livio Wanner (1), Nando Kuster (5).

Gelesen 1240 mal