Dienstag, 11 November 2014 00:00

Toller Turniersieg

geschrieben von
Artikel bewerten
(7 Stimmen)

Das Animationsteam U13 des HC KTV Altdorf beeindruckte anlässlich eines Dreifrontenturniers in Rothenburg. Es liess sich drei Siege attestieren und damit als turnierbeste Formation ausrufen, sehr zur Genugtuung der Coaches Stefan Epp und Andrea Clapasson.

Der BSV Stans b bestreitet mit seinem Kollektiv, ausnahmslos aus Burschen zusammengesetzt, die erste Saison. Von Anfang an stand die Abwehr des HC KTV Altdorf gut. Die jungen Urner skorten bis zur Pause sechsmal, ohne einen Minustreffer zuzulassen. Erst beim Stande von 9:0 wurde den Nidwaldnern ein Erfolgserlebnis gewährt. Die Partie wurde mit 9:1 gewonnen. Alle mitgereisten Spieler/innen kamen im KTV-Kollektiv zum Einsatz – erstmals mit dabei waren die Neulinge David und Sven Lemmel. „Ein Übungsdurchgang für uns. Die Gegner waren in allen Belangen unterlegen“, bilanzierte Andrea Clapasson.

Der HC Kriens trat mit einer gemischten, körperlich ausgeglichenen Mannschaft an. Altdorfs Führung (2:0) beantworteten die Luzerner Vorörtler mit dem Gleichstand. Doch der KTV-Nachwuchs trat die Pause mit einem Minivorsprung (4:3) an. Mit sehenswerten Gegenstossaktionen schraubten die jungen Urner/innen das Skore später auf 7:4, gaben diesen Vorsprung nicht mehr preis und behielten das bessere Ende schliesslich mit 9:7 für sich. „Wir wurden echt gefordert. Die eigene Abwehr arbeitete konzentriert. Auch unsere Mädchen setzten Akzente und profilierten sich gegen die Krienser Boys immer wieder. Wären unsererseits weniger technische Fehler begangen worden, hätte das Ergebnis gut und gerne deutlicher ausfallen können.“ So Clapasson in der Retrospektive.

Rothenburg, ausschliesslich mit Knaben bestückt, schockte seine Widersacher mit einem Turbostart (0:4). Vor allem der gegnerische Teamleader machte dem KTV-Kollektiv arg zu schaffen. Bis zur Pause kämpften sich die Altdorfer/innen auf 4:5 heran. Trotzdem ihnen die offene gegnerische Deckung weiterhin etliche Knacknüsse aufgab, gelang es dem KTV, der HCK-Vertretung im recht hart respektive beidseitig aggressiv geführten Fight eine knappe Niederlage (8:7) zu verpassen und den vielbejubelten Turniersieg definitiv an Land zu ziehen.

Für den HC KTV Altdorf spielten: Leonardo Loureiro; Vanessa Gisler, Emilie Gisler, Sarah Tresch, Matteo Kovacevic, Nils Epp, Ivo Kamer, Lukas Müller, Raphael Wunderlin, Luca Aschwanden, David Lemmel, Sven Lemmel.

Gelesen 1446 mal