Donnerstag, 11 Dezember 2014 00:00

2 mögliche Punkte verscherzt

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das U19-Interteam der SG Altdorf/Stans hatte auswärts gegen die Tabellennachbarn der SG Möhlin/Magden anzutreten. Dabei setzte es eine unglückliche 24:29-Niederlage ab, so dass die Innerschweizer auf den bisher totalisierten 7 Punkten stehen blieben. Die Mannschaft der Coaches Migi Müller (Altdorf) und Alexander Zimmermann (Stans) durften mit der Leistung ihrer Truppe nicht zu frieden sein.

Die Innerschweizer liessen sich schon in der ersten Spielphase überrollen (4:6). Von etlichen versiebten Chancen der Gäste profitierten die Platzherren immer wieder mit erfolgreich vorgetragenen Konterattacken. Zur Pause führten die Nordschweizer bereits mit 16:9. Nach 50 Spielminuten machte der Vorsprung der Aargauer gar zehn Längen aus. Die vorgenommene Umstellung in der Defensive der Urner/Nidwaldner war ein echtes Erfolgsrezept, erfolgte jedoch zu spät. Ihr Rückstand konnte zwar deutlich verkleinert werden, doch die Platzherren liessen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. „Hätten wir vom Anpfiff weg so gekämpft wie in der Schlussphase, wäre ein Sieg durchaus möglich gewesen“, bedauerte in seiner Retrospektive Migi Müller.

Die SGAS spielte mit: Reto Bissig; Dominik Achermann (2), David Arnold (4), Sven Ferwerda (1), Manuel Gisler (2), Flavio Gnos, Mark Herzog (2), Nando Kuster (2), Arne Lauwers (1), Andri Lehmann (4), Luca Sciascera (2), Livio Wanner (4), Carlo Zurfluh.

Gelesen 1241 mal