Diese Seite drucken
Montag, 26 Januar 2015 00:00

Schwyzerinnen im Spitzenfight zurückgebunden

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

fu18müferwrolfMeisterinnenklasse zur zweiten Runde vor heimischem Publikum an. Sie empfingen dabei die Mythen-Shooters. Und bereiteten dem SGAS-a-Team gleich ein „Wochenendgeschenk“, indem sie die Schwyzerinnen im an Spannung kaum zu überbietenden Fight knapp mit 15:14 bezwangen. Somit führen die Urnerinnen/Nidwaldnerinnen a das Zwischenklassement nun allein (2 Spiele/4 Punkte) an. In der Sechsergruppe folgen auf den nächsten Positionen die Mythen-Shooters sowie die SG Altdorf/Stans (je 2/2).

Im Duell „Schwyz-Uri“ hatte die SGAS b in der Feldliarena grosse Mühe, wunschgemäss in die Partie zu finden. Technische Unzulänglichkeiten und damit verbundene Ballverluste spielten den Besucherinnen schulerselinefu18immer wieder in die Hand. 7:7 lautete das Skore zur Pause. Im Verlaufe des zweiten Spielabschnittes steigerten sich die Gastgeberinnen zusehends, um sich ein 3-Tore-Polster zuzulegen. Einige gegnerische Konzentrationsfehler nützten die Mythen-Shooters kaltschnäuzig aus, um ihren Rückstand zu reduzieren. 2 Minuten vor Spielschluss führte die SGAS mit 15:13. 10 Sekunden vor Ablauf der Spielzeit markierten die Schwyzerinnen ihren 14. Treffer. Zu mehr reichte es ihnen aber nicht. Die Einheimischen liessen sich während der letzten Sekunden die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.

Die SG Altdorf/Stans b spielte mit: Elena Müller; Fabienne Amstutz (2), Luana Barmettler (2), Michelle Ehrler (2), Joy Leibundgut (1), Iva Pavic (6), Seline Schuler, Simone Vranken, Lea Zgraggen, Gina Zurfluh (1), Janine Zurfluh (1).

 

Gelesen 1227 mal Letzte Änderung am Montag, 26 Januar 2015 18:26