Mittwoch, 28 Januar 2015 00:00

Der Vereinspräsident als Coach

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Vereinspräsident Stefan Arnold liess es sich nicht nehmen, anlässlich des ersten Turniers der jüngsten Nachwuchsstaffel des HC KTV Altdorf im neuen Jahr gleich selber das Amt eines Teamcoaches zu bekleiden. Er sah sich dabei (auswärts) vor Ort überzeugt, dass seine Mitarbeitenden – lies Trainerinnen und Trainer – ausgezeichnete Aufbauarbeit versehen sowie zweifelsohne weiterhin leisten.

„Mit viel Einsatz gingen unsere jüngsten Handballcracks zur Sache. Auch wenn kein etatmässiger Torhüter zur Verfügung stand, wurde engagiert zur Sache gegangen. So musste ganz einfach jede Spielerin und jeder Spieler eine Halbzeit als „Hexer/in“ zwischen den Pfosten verbringen. Die Aufgabe wurde von allen bestens gelöst.“ So der Coach.

Sämtliche Resultate fielen ausgesprochen knapp aus. Im ersten Fight verlor der HC KTV Altdorf gegen Handball Emmen mit 17:20. Eine etwas zu grosse Ballverlustquote bildete die Ursache dieser Niederlage. Einsatz Nummer zwei ging noch enger aus: Gegen die Vertretung des LK Zug musste nur mit zwei Längen Differenz (11:13) vom Parkett gegangen werden. Weil die beste Skorerin im eigenen Tor stand, wies der KTV-Angriff dabei unverkennbar zu viel Sand im Getriebe auf: Chancen wurden zuhauf versiebt. Nun sollte versucht werden, den ersten Erfolg gegen Rothenburg an Land zu ziehen. Erst nach verbissenem Widerstand musste eine 9:10-Niederlage in Kauf genommen werden. So ganz nach dem Motto „Ende gut...“ wurde schliesslich der letzte Fight gegen Sursee in Angriff genommen. Und siehe da: Es glückte den jungen KTV-Akteuren ein genialer 18:16-Erfolg.

Stefan Arnolds Fazit: „Alle waren voll dabei und gelangten umfassend zum Einsatz. Ich durfte etliche sehenswerte Aktionen sichten. Engagiert gab sich der zahlreich mitgereiste Anhang: Er unterstützte unser Kollektiv nach Kräften.“

Für Altdorfs Jüngste spielten: Martin Herger, Sofie Stampfli, Nina Unternährer, Janis Waser, Mattia Wunderlin, Eliane Zurfluh, Luca Zurfluh.

 

Gelesen 1498 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 28 Januar 2015 23:34