Montag, 09 Februar 2015 00:00

Kantersieg gegen Schlusslicht

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die SG Stans-Altdorf traf in ihrem zwölften Spiel auswärts auf die SG Vaud-Visp. Die Walliser hatten alle bisherigen Spiele verloren. Ein Pflichtsieg der Innerschweizer war somit Pflicht. Trainer und Team entschieden sich, mit dem Zug an das Auswärtsspiel nach Visp zu reisen. Dieser Entscheid sollte Früchte tragen. Zwei Stunden vor Spielbeginn traf die Mannschaft gut ausgeruht und voller Tatendrang im Wallis ein. Die Zielvorgabe der Trainer: „Wir fordern einen klaren Sieg. Mindestens 30 Tore im Angriff und maximal 20 Tore in der Deckung.“

Vorerst hartnäckige Widersacher

Die U19-Jungs starteten konzentriert in die Partie. Die Einheimischen hielten in der Startphase aber sehr gut mit: Die Urner/Nidwaldner vermochten sich vorerst nicht abzusetzen. Nach einer Viertelstunde führten sie nur mit 8:6. Der SGAS gelang in der Folge jedoch eine starke Phase. Sie erhöhte innert zehn Minuten auf 16:7, um diesen Vorsprung bis zur Pause souverän zu verteidigen (19:11).

Klare Worte zur Pause

Coach Migi Müller verlangte in der Pause, das Tempo hoch zu halten und konzentriert weiter zu verteidigen, daran erinnernd, dass die Partie nochmals weitgehend wieder bei Null beginnt und ein guter Start wiederum wichtig sei. Der Urner/Nidwaldner Selection gelangen die ersten zwei Treffer - sie führte erstmals mit zehn Toren Vorsprung. Diese Reserve pendelte sich in der Folge ein. Erst in der Schlussphase wurde das Skore weiter ausgebaut (35:19).

Der neunfache Torschütze Livio Wanner zum Spiel: „Wir sind als Team aufgetreten und haben während 60 Minuten konzentriert gespielt. Mein Fliegertor hat fast allen in der Halle Freude bereitet…“

Durch den Sieg hat sich die SGAS nun auf die Problemzone (drei letztklassierte Teams) ein beachtliches Polster zugelegt. Das aktuelle Klassement: 1. Zurzibiet-Endingen (11/17), 2. Möhlin/Magden (12/17), 3. Léman/Genf (12/16), 4. Arbon (12/16(), 5. Muotathal (13/16), 6. SG Altdorf/Stans (12/15), 7. Thun/Steffisburg (12/11), 8. Seeland (13/9), 9. Gossau (12/3), 10. Vaud-Visp (11/0).

Am Samstag, 21. Februar, trifft die SGAS im Feldli auf Spitzenreiter Zurzibiet-Endingen. Das Spiel wird um 14.00 Uhr angepfiffen.

Für die SGAS spielten: Reto Bissig, Robin Sigrist; Elias Arnold (3), Dave Arnold (5), Darius Rosenkranz, Nando Kuster (4), Dominik Achermann (3), Sven Ferwerda, Livio Wanner (9), Flavio Gnos (6), Manuel Gisler (1), Carlo Zurfluh (4).

Gelesen 1175 mal