Dienstag, 17 März 2015 00:00

Programmierten Erfolg eingefahren

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die U19-Interjunioren der Spielgemeinschaft Altdorf/Stans traten auswärts gegen die tief in der Abstiegszone steckenden Gossauer an. Erklärtes Ziel der Innerschweizer war es, beide Punkte aus der Ostschweiz nach Hause zu entführen. Gesagt – getan: Die SGAS-Truppe holte einen 25:21-Sieg ab, dadurch den fünften Platz in der Zehnergruppe konsolidierend. Die aktuelle Ranglistenkonstellation: 1. Zurzibiet/Endingen (27 Punkte), 2. Möhlin/Magden (21), 3. Genf und Arbon (je 20), 5. Altdorf/Stans (19), 6. Muotathal (16), 7. Thun/Steffisburg (15), 8. Seetal (11), 9. Gossau (7), 10. Waadt (0).

Die Innerschweizer waren mit einem kleinen Kader nach Gossau gefahren. Die ersten zehn Minuten der Begegnung verliefen ausgeglichen – knappe 5:4-Führung der Urner/Nidwaldner. Diese setzten sich dank immer stärker wirkender Abwehr (inklusive Torhüter) in der Folge auf 7:4 ab. Noch vor der Pause vermochten die Gastgeber wieder gleichzuziehen. 10:10 lautete das Skore nach der ersten halben Stunde.

Mit schnellem Spiel und hohem Tempo versuchten die Innerschweizer nach dem Seitenwechsel, die rasche Vorentscheidung herbeizuführen. In Anbetracht ihrer prekären Tabellenlage (unter dem ominösen roten Strich angesiedelt) versuchten die Platzherren aber alles, um einen eigenen Punkteerfolg zu realisieren. Doch nach dem 22:20 legten die Innerschweizer noch einen Zahn zu, um schliesslich doch klar zu gewinnen. Coach Migi Müllers Spielkommentar: „Der Erfolg war nicht zuletzt ein Verdienst unserer beiden Torhüter. Fabio Arnold wie Reto Bissig lieferten je acht Abwehr-Erfolgsparaden ab. Nando Kuster war erfolgreichster Skorer auf dem Feld. Er setzte den Ball gleich 13-mal ins gegnerische Netz.“

Die SGAS spielte mit: Fabio Arnold, Reto Bissig; Elias Arnold (1), Sven Ferwerda, Manuel Gisler, Flavio Gnos (5), Nando Kuster (13), Darius Rosenkranz, Luca Sciascera (2), Livio Wanner (3), Carlo Zurfluh (1).

Gelesen 1243 mal Letzte Änderung am Dienstag, 17 März 2015 22:50