Freitag, 27 März 2015 00:00

Um Haaresbreite gescheitert

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nach dem wichtigen Sieg gegen Gossau war die SG Altdorf/Stans (U17-Interjunioren) gegen das drittplatzierte Team Rhyfall/Munot aus Schaffhausen bestrebt, den definitiven Ligaerhalt (auch arithmetisch) sicherzustellen, obwohl dieser (siehe Wochenendvorschau) eigentlich bereits gar kein Thema mehr darstellte. Doch die Intentionen der Innerschweizer wurden durchkreuzt: Der Match ging mit 23:24 in die Binsen. Die Nidwalder/Urner belegen aktuell in der Zehnergruppe mit 17 Punkten den vierten Platz.

Die Startphase verlief ausgeglichen. Die Nordschweizer waren vorerst nur über ihren Topskorer gefährlich. Die SGAS versuchte deshalb, Letzteren mit einer Manndeckung aus dem Spiel zu nehmen. Das Vorhaben gelang weitgehend. Die Pause konnte mit einem kleinen Polster (14:12) angetreten werden. In der zweiten Halbzeit wirkte die SGAS-Verteidigung zu wenig aggressiv. Die Führung konnte nicht ausgebaut werden. Prompt glichen die Schaffhauser in der Schlussphase aus. 40 Sekunden vor dem Abpfiff folgte mit dem 23:24 gar der Keulenschlag. Der Ersatz des eigenen Torstehers durch einen zusätzlichen Feldspieler trug den Innerschweizern nichts Zählbares mehr ein – ein letzter Versuch wurde vom Gästekeeper souverän abgewehrt.

Coach Stefan Arnold (HC KTV Altdorf): „Wir vermochten uns während der zweiten halben Stunde nicht richtig durchzusetzen und erzielten nur mickrige neun Treffer. Die eigene Chancenauswertung war schlecht – die Gegenstossauslösung nicht optimal.“

Für die SGAS spielten: Raoul Iten, Robin Sigrist; Pascal Achermann (9), Samuel Arnold, Pascal Aschwanden (1), Lukas Diener, Arne Lauwers (6/3), Nils Lüönd, Ramon Lüönd (3), Beni Rachad (1), Luca Vitaliano, Joel Wyss (2), Mario Schuler, Flavien Schweizhauser (1).

Gelesen 1646 mal