Sonntag, 29 März 2015 00:00

Sprung auf den 6. Platz

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

zurfluhjaninAltdorfs 2.-Liga-Damen bestätigten ihre zurzeit beneidenswerte Form mit einem klaren 29:16-Sieg gegen den STV Willisau, sich damit auf den sechsten Rang verbessernd. Vor eigenem Publikum ohne Topskorerin Noemi Gisler angetreten, nahm die KTV-Truppe den Match konzentriert in Angriff. Die Deckung ging aggressiv und gut organisiert zur Sache. Im Angriffssektor wurde viel Tempo generiert, ohne in Hektik zu verfallen. Sehenswerte Einzelaktionen und starke Torsteherinnenleistungen rundeten das positive Bild der Gastgeberinnen ab. Zur Pause führte die Truppe der Coaches Dani Baumann und Manuel Gisler bereits klar.

Die Willisauerinnen versuchten in der Folge, mit einer engen Deckung der besten KTV-Skorerinnen ein Zeichen zu setzen. Vergeblich. Die weiterhin überzeugende Abwehrleistung, Aufrechterhaltung des Drucks auf die gegnerische Abwehr und einer unübersehbar kämpferisch angelegten Leistung wurde der Sieg zementiert. Beide Torsteherinnen trugen das Ihre zum klaren Resultat der Altdorfer Crew bei.

Mirjam Arnolds Fazit: Das erklärte Ziel, vom 8. auf den 6. Platz vorzustossen, wurde vom ganzen Kollektiv angestrebt. Kampfgeist und Wille liessen den klaren Erfolg Tatsache werden. Alle unserer Akteurinnen fügten sich schnörkellos ins Team ein und entwickelten viel Biss. Das Zepter wurde nie aus der Hand gegeben. Der Erfolg war ein Verdienst aller. Die Coaches Dani Baumann/Manuel Gisler verstanden es schliesslich bestens, ihre Impulse auf das Spielfeld einfliessen zu lassen.“

Altdorf spielte mit: Luzia Briker, Elena Müller; Mirjam Arnold, Stephanie Gisler, Isabell Lauener, Kora Munzert, Iva Pavic, Alissa Pedroncelli, Seline Schuler, Lea Zgraggen, Janine Zurfluh, Gina Zurfluh.

 

Gelesen 1324 mal