Samstag, 04 April 2015 00:00

Dem Abstieg entronnen

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

In der U17-Interjuniorenklasse blieb es bezüglich Abstieg bis zuletzt spannend. Gleich fünf Mannschaften kamen für die Relegation nämlich noch in Frage. Der SG Altdorf/Stans glückte im Rahmen der letzten Runde der Klassenerhalt trotz einer kappen 34:36-Niederlage gegen den HSC Suhr/Aarau, dies unter Berücksichtigung der Resultate der übrigen in der Problemzone etablierten Teams. Die Urner/Nidwaldner belegen jetzt mit 2 Punkten Vorsprung auf die ominöse rote Zone in der Endabrechnung in ihrer Zehnergruppe den 6. Platz (17 Punkte), 2 Zähler vor der nun „abtauchenden“ SG Arbon/Gossau (die Ostschweizer verloren gegen das Team aus der Waadt deutlich), Handball West Waadt (13) sowie der SG Zunzgen/Magden (8).

Die SGAS begann gegen Suhr/Aarau vielversprechend. Sie lag während des ersten Spielabschnittes meist mit zwei Toren Vorsprung auf Siegeskurs. Während der zweiten Halbzeit lief aus der Sicht der Innerschweizer nicht mehr alles wunschgemäss, die Kräfte liessen sichtlich nach. Die Partie musste schliesslich mit zwei Längen Differenz aus der Hand gegeben werden. Als Topskorer profilierte sich in der Saisonschlusspartie Joel Wyss. Er traf satte 17-mal in den Kasten der Aargauer.

Das Fazit der Trainer/Coaches: „Mit dem sechsten Platz haben wir den Ligaerhalt geschafft. Während der Meisterschaftspause bis zum Vorbereitungsstart heisst es nun für jeden unserer Akteure, den Kraftraum nicht nur anzuschauen, sondern darin auch entsprechend zu arbeiten. Doch primär gilt jetzt allen, die am Klassenerhalt mitgearbeitet haben, volle Anerkennung.“

Die SGAS spielte mit: Raul Iten, Fabio Arnold; Samuel Arnold (1), Nicolas Sitz (1), Livio Bissig (2), Luca Vitaliano (1), Florian Rönicke (1), Pascal Aschwanden (4), Flavien Schweighauser (1), Joel Wyss (17), Mario Schuler, Nils Lüönd (5), Lukas Durrer, Beni Rachad (1).

Gelesen 1878 mal