Samstag, 19 September 2015 00:00

Klare Niederlage zum Saisonauftakt

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Eigentlich hätten die U15-Junioren des HC KTV Altdorf bereits am 2. September in die neue Meisterschaft starten sollen. Doch aus der programmierten Premiere wurde nichts. Weil der TV Horw kurzfristig auf eine Teilnahme am Championat 2015/16 verzichtet hatte. Nun bestreiten in der Gruppe 2 lediglich vier Mannschaften ihre Einsätze. Der HC KTV Altdorf trat zu seinem ersten Einsatz bei den Mythen-Shooters an, wobei er lediglich ein Minikader, bestehend aus acht Akteuren, zur Verfügung hatte.

Angefordertes Timeout trug keine Früchte

Der HC KTV Altdorf geriet frühzeitig unter Druck. Die hochgewachsenen Gastgeber setzten sich in der Startphase mit 2:0 ab. Ivo Kamer erzielte für seine Farben das erste Meisterschaftstor – Joel Arnold doppelte nach (2:2). In der Folge setzten sich die Schwyzer immer deutlicher ab. Zwar verteidigten die Altdorfer gut, doch im Angriff wurden zu viele Möglichkeiten versiebt. Zu oft wurde versucht, den starken Schwyzer Tormann in der nahen Ecke zu erwischen, was meistens misslang. Nach 16. Minuten forderten die Altdorfer Coaches beim Stand von 3:7 ein erstes Timeout. Durch eine Änderung in der Offensive versuchten die Urner danach, das Spiel in andere Bahnen zu lenken. Doch gegen Ende der ersten Halbzeit ging ihnen förmlich die Puste aus. Als der Unparteiische zur Pause pfiff, wies die Anzeigetafel den Halbzeitstand von 5:11 aus.

Trotz gelungener Aktionen chancenlos

Die Urner waren in der Folge bestrebt, mit den Gastgebern Schritt zu halten und insbesondere ihr Visier etwas genauer einzustellen. Doch dies gelang nur bedingt. Die Mythen-Shooters erhöhten ihre Kadenz und distanzierten die Urner weiter. Doch die Letzteren steckten immerhin nicht auf. Mit sehenswerten Spielzügen liessen sie ihr Können aufblitzen. Und auch Torsteher Moritz Mattli hatte sich bei seiner Auswechslung einen Extraapplaus verdient. Während der letzten zehn Spielminuten war bei den Urnern die Luft endgültig draussen. Die Schwyzer nutzten die Unzulänglichkeiten ihrer Gegner eiskalt aus. Sie erzielten noch einige einfache Gegenstosstore, um schliesslich mit dreizehn Toren Vorsprung vom Feld zu ziehen.

Pascal Arnold und Tobias Rieder zum Spiel: „Die Schwyzer waren uns körperlich klar überlegen. Trotzdem haben wir gute Ansätze gesehen. Unser Team hat Potenzial, die Verteidigung wirkte bereits weitgehend sattelfest. Wenn wir nun unsere Chancen nutzen, sind wir für eine Revanche bereit.“


Für Altdorf spielten: Leonardo Loureiro Couto, Moritz Mattli; Joël Arnold (3), Thomas Arnold (3), Luca Aschwanden (4), Ivo Kamer (1), David Lemmel, Oliver Zurfluh,(2).

Gelesen 1585 mal