Donnerstag, 12 November 2015 00:00

Katastrophaler Fehlstart führte zu fataler Niederlage

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Trotz Heimvorteils kassierten die MU15-Junioren gegen die Leadertruppe der Mythen-Shooters eine desolate 18:31-Heimniederlage. Die Schwyzer führen die Zwischenrangliste in der Fünfer-Mini-Gruppe somit weiterhin verlustpunktelos an (4/8), gefolgt von der SG Reuss/Luzern (3/4) und dem HC KTV Altdorf (4/2).

Die Urner sahen sich vom Auftakt weg von den Gästen überrollt. Ein erstes Timeout beim Stande von 1:6 zeitigte vorerst keine besondere Wirkung. Zwar stabilisierte sich die KTV-Abwehr etwas, dies war jedoch vor allem dem guten Torhüter Moritz Mattli zu verdanken. Erst nach 16 (!) torlosen Minuten realisierte Kreisläufer Marko Toljan den zweiten Treffer der Altdorfer. In der Folge verbesserte sich das Spiel der Gastgeber, doch lagen sie zur Pause bereits mit 7:17 zurück.

Eingehandelte Hypothek wog zu schwer

Die Altdorfer versuchten während der zweiten Hälfte vor allem, ihr Gesicht zu wahren. Nun verlief das Spiel grösstenteils ausgeglichen. Die wieder gefundene Präzision von Teamshooter Pascal Schuler half dabei tatkräftig mit. Ein Schockmoment folgte in der 47. Minute. Bei einer Abwehraktion erhielt Captain Joel Arnold einen Kniestoss in den Magen verpasst. Er musste das Spielfeld umgehend verlassen. Im Angriff übernahm nun Luca Aschwanden mehr Verantwortung. Auf die defensive Deckung antwortete er mit präzisen Kernwurftoren. Doch zum Schluss erhöhten die Gäste aus Schwyz den Druck zusätzlich, um das bessere Ende schliesslich mit 31:18 für sich zu behalten.

Das Trainerduo Arnold/Rieder in der Retrospektive: „Die erste Viertelstunde war katastrophal und verunmöglichte bereits frühzeitig ein positives Resultat. Wir waren schlicht nicht bereit und liessen uns weitgehend vorführen. Danach zeigten wir, dass wir in etwa doch mitzuhalten vermochten. Doch um zu punkten, muss man eben während der vollen Stunde mithalten - nicht nur über 40 Minuten.“

Für Altdorf spielten: Leonardo Loureiro Couto, Moritz Mattli; Joël Arnold (2), Thomas Arnold (1), Luca Aschwanden (4), Gisler Daniel, Gisler Moritz (1), Ivo Kamer, David Lemmel, Pascal Schuler (6), Juan Carlos Tagaro (Debüt), Marko Toljan (3) Oliver Zurfluh (1).

Gelesen 1505 mal