Montag, 16 November 2015 00:00

Zuerst Miniflop, dann zweimal tipp-topp

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das Animationsteam U13 des HC KTV Altdorf, unter dem Zepter von Stefan Epp, stand in Muotathal an einem Drei-Fronten-Turnier im Einsatz. Lediglich die höchst ausgeglichen verlaufende Auftaktpartie gegen den Gastgeber musste knapp mit 10:12 aus der Hand gegeben werden. Zu viele technische Unzulänglichkeiten und Fehlschüsse wurden den Urnerinnen/Urnern zum Verhängnis.

Im zweiten Fight, gegen den TV Dagmersellen bestritten, war der KTV-Nachwuchs deutlich überlegen. Die Luzerner vermochten nur gerade in der Anfangsphase einigermassen mitzuhalten. Der Epp-Trupp liess sich als klarer 19:3-Sieger feiern.

Auch gegen den Nachwuchs des Teams Handball Emmen gaben sich die Altdorfer keine Blössen. Mit zunehmender Spieldauer setzten sie sich immer deutlicher ab, um die Begegnung schliesslich mit 18:5 klar für sich zu entscheiden.

Altdorf spielte mit: Nils Epp, Nick Funke, Emilie Gisler, Kavin Kanthapody, Fabienne Kempf, Matteo Kovacevic, Lukas Müller, Marco Schuler, Jovin Senn, Nina Unternährer, Raphael Wunderlin, Lea Wild, Elian Zurfluh.

Gelesen 1132 mal