Donnerstag, 14 Januar 2016 00:00

Ein vielversprechender Auftakt

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Arnold Elias Herren IIDie zweite Mannschaft des HC KTV Altdorf startete am Wochenende zur Auf-/Abstiegsrunde 3./4. Liga. Und zwar erfolgreich. Die SG Handball Seetal wurde auswärts mit 36:31 bezwungen. Im Team der Altdorfer tat nach zweijährigem verletzungsbedingtem Ausfall erstmals wieder Christoph Eich mit.

Sechs-Tore-Vorsprung zur Pause

Die Startphase gestalteten die Urner vielversprechend. Mit ihrer hohen Kadenz, gespickt durch erfolgreiche Gegenstossaktionen, verschaffte sich der KTV-Trupp rasch den Respekt der Luzerner. Bis zur Pause gelang dem Team von Coach Dave Zürcher ein beruhigender 18:12-Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Altdorfer ihre Reserve, mussten sich später aber mit nur noch einem Drei-Tore-Vorsprung zufriedengeben. Schliesslich führte eine finale Temposteigerung aber doch zum klaren Erfolg – mit fünf Längen Unterschied. Erfolgreichster Skorer beim HC KTV Altdorf II war Elias Arnold. Er traf zehnmal ins Schwarze. Als zweitbester Torschütze erwies sich Dave Bär mit acht Einschüssen.

Elf Zwei-Minuten-Verdikte

Die Partie wurde übrigens hüben wie drüben mit Haken und Ösen bestritten: Die Spielleitung sprach sowohl gegen Luzerner wie Urner nicht weniger als sechs Ermahnungen (gelbe Karten) aus und verfügte gleich elf Zwei-Minuten-Ausschlüsse. - Bereits am Samstag, 16. Januar, wird nun - eher etwas ungewöhnlich… - die Retourpartie in der Feldliarena (16 Uhr) angepfiffen.

Altdorf spielte mit: Sebastian Aschwanden, Luca Segantini; Denis Wipfli (5), Pascal Arnold, Simon Ziegler (2), Mauro Bissig (1), Christian Eich, Andreas Schranz (4), Dave Bär (8), Thomas von Deschwanden (6), Elias Arnold (10).

 

Gelesen 1028 mal