Mittwoch, 06 April 2016 00:00

Etwas Sand im Getriebe

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Die Jüngsten des HC KTV Altdorf (Animationsteam U11) traten zu einem Vierfrontenturnier in Goldau an. Anlässlich des ersten Fights, gegen den HC Goldau bestritten, waren die Schützlinge Peter Jehles nicht ganz bei der Sache. Das ging ins Auge. Der Match musste mit 5:6 um Haaresbreite ans Bein gestrichen werden. Gegen die Spono Eagles b aus Nottwil gingen die jungen Altdorfer dann ganz anders zur Sache. Prompt gelang ihnen ein deutlicher 13:6-Erfolg. Fatalerweise vermochte der HC KTV Altdorf im Rahmen des dritten Durchganges, gegen die SG Ruswil/Wolhusen b, danach nicht mehr richtig Tritt zu fassen. Es war ganz einfach Sand im Getriebe. Die Luzerner schwangen mit 11:7 obenaus. Zum Abschluss gelang dem KTV-Trupp dann ein versöhnlicher Abschluss. Der TV Horw konnte mit 8:6 auf die Verliererstrasse gedrängt werden. Insgesamt zeigte sich Coach Peter Jehle mit den Leistungen seiner Truppe generell zufrieden.

Für Altdorf spielten: Jannis Aschwanden, Nicola Baldini, Annabelle Bilger, Luisa Christen, Dilara Halistemir, Lilly Jehle, Frédéric Kempf, Fabian Muggler, Erich Petraschka, Alex Sontag, Mattia Wunderlin, Maya Zimmermann.

Gelesen 973 mal