Mittwoch, 27 April 2016 00:00

Unnötige Niederlage kassiert

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Auf-/Abstiegsrunde 3./4. Liga

Die zweite Männerformation des HC KTV Altdorf trat zur vorletzten Meisterschaftspartie der Saison 2015/16 im Rahmen der Auf-/Abstiegsrunde 3./4. Liga gegen Borba Luzern an. Auf dem Papier klar favorisiert, hätten die Urner den Fight für sich entscheiden müssen. Doch alles kam ganz anders. Die KTV-Truppe blieb mit 24:29 auf der Strecke. Im Zwischenklassement führt jetzt Baar/Zug (21 Punkte), vor Malters (20) und Sursee (18). Der HC KTV Altdorf belegt in der Achtergruppe vor dem letzten Einsatz den 5. Rang (12 Zähler).

Altdorfs Abwehr zeigte vom Anspiel weg unübersehbare Defizite – eingeschlossen die Torsteher. Bis zum ersten Timeout lag der KTV-Trupp mit 8:15 in Schieflage, so ganz und gar nicht nach dem Geschmack von Coach Sebastian Munzert. Nach einem Blockwechsel wurde versucht, Versäumtes nachzuholen. Doch auch die zweite Garnitur wusste nicht zu überzeugen. Fazit: 12:19-Rückstand zur Pause. Die «Kropfleerete» in der Kabine hauchte den Urnern offenbar neues Leben ein. Prompt schlossen die Altdorfer dank grossem Kampfgeist bis auf zwei Längen zu den Luzernern auf. Doch dann wurde wieder ins anfängliche Fahrwasser abgedriftet – mit entsprechenden Folgen. Die Urner brachen komplett ein, erlaubten sich in Defensive und Angriff haarsträubende Fehler. Das Ganze entsprach der Krise des Altdorfer Männer-2-Teams in der zu Ende gehenden Saison trotz eines abschliessendes Aufbäumens, das jedoch zu spät erfolgte…

Gelesen 1201 mal