Diese Seite drucken
Dienstag, 27 September 2016 00:00

Knappe Niederlage im Spitzenkampf

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die FU16-P-Girls von Sportchef Mirko Funke und Primus Camenzind hatten in ihrer Vierergruppe (Nr. 10) mit einem Minikader – und dies ausgerechnet im Spitzenkampf gegen die Vertretung des HC Kriens – auszukommen. Das Kader des HC KTV Altdorf umfasste lediglich neun Feldspielerinnen. Davon waren Lynn Gnos und Maria Gisler nicht hundertprozentig fit. Hinzu kam das Pech, dass sich Nina Zgraggen (gegnerische Einwirkung) im Rahmen einer Gegenstossaktion in der 40. Minute eine derart fatale Knieverletzung (Verdacht auf Kreuzband- und Innenbandriss) zuzog, dass sie das Handtuch werfen musste.

Beide Formationen verfügten über effiziente Abwehrreihen. Die Altdorferinnen verzeichneten einen vielversprechenden Start (3:1-Führung). Kriens vermochte aber in der Folge gleichzuziehen, um zur Pause mit 8:7 in Front zu liegen. Am Ende fehlte dem KTV-Trupp aus den aufgezeigten Gründen die physische Substanz, um die Partie allenfalls noch siegreich gestalten zu können. Mirko Funkes Kommentar: «Hervorzuheben bleiben die Einsatzbereitschaft des ganzen Teams, Alexandra Kempfs (9 Tore erzielt), Janine Zgraggens (im Tor), ferner Xenia Kovacevics in der Defensive.»

Das Zwischenklassement nach je zwei Einsätzen: 1. Kriens (4), 2. Altdorf und Stans (je 2), 4. Emmen (0).

Altdorf spielte mit: Janine Zgraggen; Maria Gisler, Vanessa Gisler, Lynn Gnos, Alexandra Kempf (9), Xenia Kovacevic (1), Lynn Müller (4), Vanessa Suherman, Sarah Tresch (3), Nina Zgraggen (1).

Gelesen 1254 mal