Donnerstag, 20 Oktober 2016 00:00

Klare Niederlage kassiert

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die U17-Interjunioren der SG Altdorf/Stans kommen nicht vom Fleck. Im Rahmen der fünften Runde kassierten sie gegen die SG Willisau/Dagmersellen eine 19:29-Klatsche. Die Niederlage kam allerdings in der Sechsergruppe gegen der Leader im Zwischenklassement zustande. Die Luzerner liegen gemeinsam mit dem KTV Muotathal in Front (je 9 Punkte), wobei Willisau/Dagmersellen mit +109 Treffern eine höchst positive Tordifferenz aufweist (Muotathal: +33). Rothenburg belegt den dritten Rang (4), vor Emmenbrücke, Altdorf und den Mythen-Shooters (je 2), wobei die «Füchse» aus Emmenbrücke zwei Partien weniger bestritten haben.

Die Nidwaldner/Urner starteten gegen Willisau/Dagmersellen mit etlichen Fehlschüssen, die wenig Gutes verhiessen. Die Innerschweizer hatten Mühe, in die Partie zu finden, verzeichneten allerdings einige Schüsse an das Torgestänge respektive Fangnetz. Trotz starker Leistung ihrer Torsteher lag der Nachwuchs des KTV respektive BSV zur Pause mit drei Längen im Hintertreffen (12:15). Auch nach erfolgtem Seitenwechsel blieb die Chancenauswertung der Altdorfer/Stanser weiterhin ausgesprochen schlecht, so dass ein Aufholen des Rückstandes frühzeitig ausser Frage stand und der Vorsprung der Luzerner immer eklatanter wurde. – Topskorer der SGAS war Livio Bissig mit neun Treffern.

Die SG Altdorf/Stans spielte mit: Gerhard Balbi, August Philipp; Livio Bissig (9), Pascal Blättler, Simon Gander, Marco Inderbitzin, Marius Lehmann (1), Adrian Marjanovic (1), Philipp Mulle (2), Luca Schmitt, Flavien Schweighauser (2), Filimon Stavrogiannopoulos (2), Noah von Matt, Quirin Wallimann (2), Daniel Zimmermann.

Gelesen 848 mal