Diese Seite drucken
Montag, 31 Oktober 2016 00:00

Und wieder ein Turniersieg

geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Nur eine Woche nach dem Turniersieg in Luzern (Kleinfeld) waren die Benjamine des HC KTV Altdorf wieder für eine Topleistung besorgt. In der Ballonhalle Emmen traten sie zu ihrem ersten Turnier auf dem Grossfeld an. Die Truppe von Peter U11 Turniersieg 2Muggler und Peter Jehle liessen bereits anlässlich der beiden ersten «Experts»-Spiele erkennen, dass sie einiges drauf haben. Die Einsätze wurden gegen Handball Emmen FU sowie Spono Nottwil mit 17:5 respektive 25:5 haushoch gewonnen. Gegen Handball Emmen MU B wurde erneut vom Leder gezogen. Doch nach der Pause schlichen sich im Spiel der jungen Urner vermehrt Unzulänglichkeiten ein. Die Luzerner Vorörtler pirschten sich bis auf zwei Längen an ihre Widersacher heran. Letztere legten dann einen Zahn zu, um den Vorsprung wieder anwachsen zu lassen und den Einsatz mit 17:8 für sich zu entscheiden. Spiel Nummer vier war schliesslich gleic bedeutend mit dem Final. Wenig deutete darauf hin, dass dieser ebenfalls siegreich gestaltet werden könnte. Die Vertretung des HC KTV Altdorf geriet nämlich gleich mit fünf Längen Differenz in Schieflage. Doch nach dem Tee schien eine völlig andere Mannschaft auf dem Parkett im Einsatz zu stehen. Mit grossem Engagement zur Sache gehend, wurde bis zum Umfallen gefihtet. Die Halle – vor erfreulich zahlreichen Kiebitzen aus dem Urnerland – glich schliesslich einem Hexenkessel. Auch Handball Emmen MU A gab das Letzte. Als die Sirene dem Nachwuchsspektakel schliesslich ein Ende setzte, hatten die Tellensöhne und -töchter die Nase um eine klitzekleine Länge im Wind – Turniersieg mit 11:10!

Die beiden Coaches: «Unsere Formation zeigte, wie ein verloren geglaubtes Spiel noch gedreht werden kann. Ein Dank gebührt den mitgereisten Fans – sie waren eine sensationelle Unterstützung unseres Kollektivs.»

Für den HC KTV Altdorf spielten: Jannis Aschwanden, Annabelle Bilger, Luis Chab, Nils Epp, Lilly Jehle, Frédéric Kempf, Jonas Aschwanden, Fabian Muggler, Mattia Wunderlin, Joya Ziegler.

Gelesen 862 mal