Dienstag, 22 November 2016 00:00

Mit Kantersieg Revanche genommen

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der U15-Nachwuchs des HC KTV Altdorf, unter dem bewährten Coaching Mauro Bissigs, trat gegen die SG Ruswil/Wolhusen im Rahmen der achten Meisterschaftsrunde auswärts an. Die jungen Altdorfer Handballer hatten anlässlich der Heimpartie eine schmerzliche Niederlage eingefangen. Dafür wollten sie sich jetzt revanchieren. Gesagt – getan…

Die Altdorfer starteten konzentriert und zeigten sich vom Anspiel weg ausgesprochen einsatzfreudig. Die offensiv angelegte Abwehr der Luzerner wurde gekonnt mittels Kreisanspielen oder viel Bewegung im Rückraumbereich überwunden. Daraus ergab sich recht schnell eine klare Führung. Zur Pause war die Partie weitestgehend zugunsten der Urschweizer entschieden (21:7).

Der KTV-Nachwuchs wähnte sich nach erfolgtem Seitenwechsel wohl bereits etwas zu siegesgewiss. Vermehrt schlichen sich Unzulänglichkeiten und fehlende Konzentration in seinen Reihen ein. Doch die Gastgeber wussten diese gegnerischen Mängel nicht auszunützen. Die zweite Halbzeit gestaltete sich alles in allem mehrheitlich ausgeglichen. Im Angriff sündigten die Bissig-Boys (zu) oft mit Fehlwürfen. Dank des grossen Polsters, während der ersten Spielhälfte angelegt, stand der Erfolg der jungen Urner jedoch nie in Gefahr – der Fight wurde mit 34:19 siegreich gestaltet. Erfolgreichste Skorer blieben Matteo Kovacevic mit acht sowie Luca Aschwanden mit sieben Treffern.

In der Sechser-Promotionsgruppe 16 führt jetzt Stans weiterhin klar (16 Punkte). Es folgen Malters (12) und der HC KTV Altdorf (10).

Altdorf spielte mit: Leonardo Loureiro; Sven Werner, Ivo Kamer (2), Jovin Senn (5), Raphael Wunderlin (1), Marco Schuler (1), Luca Aschwanden (7), Levin Imhof (4), Matteo Kovacevic (8), Lukas Müller (6).

Gelesen 1497 mal