Samstag, 03 Dezember 2016 00:00

Innerschweizer Derby klar verloren

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das erste Innerschweizer Derby der Saison 2016/17 zwischen der SG Pilatus und der SG Stans/Altdorf wurde, trotz Heimvorteils (Stanser Eichlihalle) zur recht klaren Angelegenheit der Luzerner. Die Nidwaldner/Urner verloren den Fight bereits während der ersten Halbzeit, als sie deutlich ins Hintertreffen gerieten (9:18). Im Verlaufe des zweiten Abschnittes vermochte die SGSA Terrain gutzumachen, doch ein Sieg lag nie in Griffnähe. Der Match musste mit 24:29 ans Bein gestrichen werden, womit gleich auch gesagt ist, dass die triste Lage am Ende der Tabelle auch nicht verbessert werden konnte und die SGSA weiterhin erst 2 Zähler aufweist. Lediglich das Kollektiv der SG Zurzibiet/Endingen steht in der Zwölfergruppe schlechter da (0 Punkte).

Gegen die SG Pilatus erwiesen sich seitens der SGSA Pascal Aschwanden mit neun und Joel Wyss mit acht Treffern als effizienteste Skorer. Eine hundertprozentige Schussauswertung durften sich Marco Inderbitzin sowie Pascal Achermann attestieren lassen. Robin Sigrist kam im Tor auf stolze 45 Prozent (Fabio Arnold: 22) an abgewehrten, auf seinen Kasten gefeuerter Bälle.

Die SGSA spielte mit: Robin Sigrist, Fabio Arnold; Benjamin Rachad, Livio Bissig, Samuel Arnold, Luca Vitaliano (2), Lukas Durrer, Lukas Diener, Marco Inderbitzin (2), Pascal Aschwanden (9), Flavien Schweighauser, Joel Wyss (8), Pascal Achermann (2), Janis Lang (1).

Gelesen 838 mal