Diese Seite drucken
Montag, 10 September 2018 21:31

U11 Turnier in Dagmersellen vom 9.9.2018

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Das jüngste Team des HC KTV Altdorf reiste am 9. September 2018 nach Dagmersellen zum ersten Turnier dieser Saison. Für einige Spieler war es das erste Turnier ihrer jungen Handballkarriere und so waren die Spielerinnen und Spieler entsprechend nervös angereist. 5 Spiele standen an diesem Sonntag auf dem Programm. Das erste Spiel wurde gegen die Gastgeber TV Dagmersellen ausgetragen. Das Team arbeitete sehr gut zusammen. Leider wurden viele guten Torchancen nicht verwertet und die Urner gingen mit dem knappen Resultat von 4:5 als Verlierer vom Platz. Das zweite Spiel gegen die SG Ruswil/Wolhusen 3 startete schlecht. Die Altdorfer Spielerinnen und Spieler verhielten sich sehr statisch und sie brachten keine Bewegung aufs Feld. Das Team steigerte sich jedoch im Laufe des Spiels. Leider reichte der Schlussspurt nicht und sie verloren auch dieses Spiel mit 7:10. Das Derby gegen den BSV Stans, das dritte Spiele dieses Turniertages, startete sehr konzentriert. Die Verteidigung lies jedoch während diesem Spiel zu wünschen übrig und man gab dem BSV Stans zu viele Torchancen, welche sie gnadenlos ausnützten. Schade, dass auch dieses Spiel mit 5:8 verloren ging. Dieses Spiel rüttelte die Schützlinge von Peter Jehle und Claudia Herger wach. Sie wollten endlich einen Sieg. Sie starteten beim vierten Spiel gegen die SG Ruswil/Wolhusen 2 mit vollem Elan und gingen kurz nach Spielbeginn in Führung. Lange Zeit konnten sie die Führung auch behalten, bis dann kurz vor Schluss die Gegner ausglichen und sogar den Führungstreffer zum 10:9 erzielten. Das Team war natürlich äusserst enttäuscht, wieder so knapp verlieren zu müssen. So war es auch verständlich, dass beim letzten Spiel gegen die SG Ruswil/Wolhusen 1 die Luft etwas draussen war. Die Spielerinnen und Spieler waren von den vier vorhergehenden Spielen müde. Das letzte Spiel ging leider auch mit 4:9 verloren. Trainer Peter Jehle war aber mit der Leistung seiner jungen Handballerinnen und Handballern zufrieden. Leider wurden zu viele Torchancen nicht genutzt und das Zusammenspiel muss noch etwas geübt werden. So weiss er jetzt, wo er bei den kommenden Trainings den Hebel ansetzen muss. Ein grosser Dank geht an die mitgereisten Fans und die Eltern, die den Fahrdienst übernommen haben.

Im Einsatz standen: Duncan Aschwanden, Vincent Aschwanden, Alex Brand, Arian Golaj, Lediona Golaj, Sina Herger, Ronja Kovacevic, Thomas Sontag, Manuel Walker und Sandrine Zurfluh

Gelesen 215 mal Letzte Änderung am Montag, 10 September 2018 21:35