Dienstag, 25 September 2018 09:05

U13 Team 2 mit versöhnlichem Schlusspunkt

geschrieben von
Artikel bewerten
(6 Stimmen)

Spielturnier U13 Team 2 in Muotathal, 22.9.2018IMG 3478 002

Top-motiviert ging es am vergangenen Wochenende bereits wieder in den frühen Morgenstunden auf zum zweiten Spielturnier ins Muotathal. Als erstes durften die Altdorfer gleich gegen die Hausherren aus dem Muotathal antreten. Die gestandenen Jungs aus dem „Täli“ zeigten aber schon früh, wer hier zu Hause ist und zogen mit mehreren Zählern davon. Unterstützt wurden sie dabei, durch das noch schlafend scheinende Altdorfer Team. Die Urner vermochten nichts dagegen zu setzten und verloren klar mit 21:6.

Nach einer kurzen Pause konnte sich das Altdorfer Kollektiv im zweiten Spiel in der Verteidigung besser behaupten. Es fielen in den ersten 10 Minuten nur wenige Tore auf beiden Seiten. Doch es schlichen sich im Laufe der Partie immer mehr technische Fehler ein. Die Mannschaft des TV Horw 1, die das erste Spiel des heutigen Tages bestritt, fand indes immer besser ins Spiel und setzte sich zum Schlusspfiff mit 6:18 ab.

Nun folge eine längere Pause, die zum Essen genutzt wurde. Die darauffolgenden Gegner vom HSG Baar-Zug 1 schienen auf den ersten Blick auf Augenhöhe und schlagbar. Jedoch traf nicht die Befürchtung des Trainers, nach der Pause träg zu sein ein, vielmehr bekundeten die Muggler Boys und Girls Mühe mit der offensiven, bereits im Spielaufbau startenden Deckung des Gegners. Diese Spielweise waren sie nicht gewohnt. Fehlpässe und weitere technische Fehler waren die Folge. Mit schnellen, erfolgreichen Gegenstössen schickte der Gegner unser Team mit 6:20 vom Platz.

Für das letzte Spiel war die Motivation zum Gewinnen trotz oder gerade wegen den hervorgegangenen Niederlagen immer noch da. Nochmals an die einleitenden Worte des Trainers erinnert, begann das Spiel gegen BSV Borba Luzern 1. Die Defensive stand gut und der Vorgestellte, luchste den Angreifenden den einen oder anderen Ball ab und zog aufs Tor davon. Den kleinen herausgespielte Vorsprung konnten aber leider nicht gehalten werden und Borba übernahm darauf die Führung. Zum Schluss fehlte nur wenig zum Siegestreffer. Versöhnlich nahm das Team das erreichte 15:15 Unentschieden entgegen.

Das junge Team des HC KTV Altdorf nahm zwar keinen Sieg nach Hause, aber sehr viele Erfahrungen mit auf den Weg. Die vereinzelt schön herausgespielten Torerfolge und die im Schlussspiel gezeigte kompakte Defensive, zeigt auf, was in naher Zukunft möglich ist.

Für Altdorf spielten: Aschwanden Robin, Baldini Nicola, Brunett Yara-Ladina, Chab Luis, Ibrahimi Alisa, Kasmauskas Germantas, Merenda Bjarni, Muggler Fabian, Spina Lara, Ziegler Joya

22.09.2018 Peter Muggler

Gelesen 97 mal