Spielbericht

Spielbericht

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Montag, 10 Dezember 2018 20:56

Besuch des Samichlaus

Das U11 und U13 hatte heute besonderen Besuch - der Samichlaus kam ins Training! Scheinbar hat er während dem Jahr immer wieder in die Trainings geschaut. Er kannte die Spielerinnen und Spieler genau und wusste einiges zu erzählen! Am Schluss bekamen alle Kids noch ein schönes Chlaussäckli mit auf den Heimweg. Danke lieber Samichlaus für deinen Besuch, die Nüssli, die Mandarinen und die Süssigkeiten.20181210 184737 002

Mittwoch, 05 Dezember 2018 18:21

Packendes Spiel

MU19 Inter SG Stans/Altdorf : SG Willisau/Dagmersellen

Halbzeit: 16:14                  Schlussresultat: 31:29

Für die MU19Inter Jungs vom Trainerstaff Lussi, Müller und Sigrist stand am Samstag, 1. Dezember 2018, ein wichtiges Spiel vor der Türe. Es ging im Heimspiel gegen die SG Willisau Dagmersellen um zwei sehr wichtige Punkte. Der Start in die Partie verlief recht ausgeglichen. In der 8. Spielminute konnte das Heimteam durch ein Tor von Philipp Mulle die erstmalige Führung in dieser Partie gelingen (6:5). Im Anschluss an dieses Tor kamen beidseitig die Torhüter ins Spiel. Besonders Simon Skelaj, der zum ersten Mal das Stans/Altdorf Tor hütete, nahm immer wieder 100% Würfe des Gegners weg. Der Abstand blieb immer bei 1-2 Toren für die Einheimischen. Zur Pause lag das Team sensationell mit 16:14 in Front. Während der Pause wurde darauf aufmerksam gemacht, dass das Team genau so konzentriert weiterspielen soll, um den Sieg in das Trockenen zu bringen. Das Spiel brachte weiter Spannung und blieb recht eng. Die Luzerner konnten in der 46. Spielminute noch einmal zum 22:22 ausgleichen. Das Spiel stand nun auf Messers Schneide. Doch Dank sehr starken 2 Minuten des Heimteams, konnten sie einen 4:0 egalisieren. Das Heimteam führte jetzt 5 Minuten vor Schluss mit 3 Toren. Dies spielten sie souverän nieder und gewannen schlussendlich in einem sehr spannenden Derby mit 31:29. Nun überwintert das Team sicher im Inter.

Für die SG Stans/Altdorf standen im Einsatz: Zimmermann, Wallimann 3, Bissig 6/1, Föllmi 1, Steiger, Mulle 1, Bircher 2, Aschwanden 3, Gander, Schweighauser 1, Lehmann 3, Skelaj 36%, von Matt 2, Lang 7

Mittwoch, 05 Dezember 2018 17:20

Der zweit Platzierte in die Schranken gewiesen

HC KTV Altdorf – CS Chênois Genève Handball

Halbzeit: 9:7  Schlussresultat 19:11

Am 1. Dezember 2018 traten die FU16Inter Juniorinnen vor heimischer Kulisse gegen die CS Chênois Genève an. Es war eine hart umkämpfte erste Halbzeit. Keines der Teams schenkte dem anderen etwas. Altdorf geriet in Rückstand, denn die vom Trainer geforderte Verteidigungsweise konnte nicht richtig umgesetzt werden. Nach ca. 10 Spielminuten fruchteten die Anweisungen des Trainers und die zwei herausragenden Spielerinnen der Genferinnen konnten kontrolliert werden. Dadurch kamen sie nicht mehr so einfach zum Abschluss und nach 20 Spielminuten stand es bereits wieder 5:5 unentschieden. Der Spielverlauf war anschliessend ausgeglichen und die Altdorferinnen konnten sich kurz vor der Pause mit 9:7 absetzen.

Der Start in die zweite Halbzeit gelang hervorragend. Der Altdorfer Block hielt stand und die Westschweizerinnen konnten erst nach 12 Spielminuten ihren ersten Torerfolg verbuchen. Das Team von Migi Müller zwang den Gegnerinnen ihr Spiel auf und zog Tor um Tor davon. Nach 51 Spielminuten stand es bereits 18:10 und der Sieg war nicht mehr gefährdet. Das Spiel wurde beim Schlussspielstand von 19:11 beendet.

Mit diesem Sieg konnten sich die Urnerinnen die Interklasse für nächste Saison sichern. Falls die Altdorferinnen am 8. Dezember 2018 gegen Hochdorf gewinnen, beenden sie die Qualifikation auf dem 2. Rang.

Stimmen zum Spiel von Coach Migi Müller: „Nach 10 Minuten konnten wir die Taktik so umsetzen, wie ich es wollte. So hatten die Genferinnen grosse Mühe noch Tore zu erzielen. Die zweite Halbzeit war unglaublich. Wir bekamen nur noch 4 Gegentreffer, dank einer guten Verteidigungsleistung unsere Spielerinnen und dem Torwart Julia Leu, die fast eine 50% Quote hatte.“

Im Einsatz standen: Arnold Lynn, Bilger Annabelle, Cota Klaudija, Gamma Elin, Gisler Emilie 1, Jehle Lilly, Kempf Fabienne 2, Tresch Sarah 2, Unternährer Nina 5, Zurfluh Eliane 9, im Tor Leu Julia mit 9 Paraden

Dienstag, 04 Dezember 2018 15:33

Expert Turnier in Willisau

Am Sonntag, 2. Dezember 2018, stand bereits das nächste Turnier der Schützlinge von Peter Jehle und Claudia Herger an. Mit 10 motivierten Spielerinnen und Spieler reisten sie mit dem Vereinsbus nach Willisau. Sechs Spiele an je 13 Minuten Spielzeit in der Kategorie Experts waren heute zu spielen. IMG 20181202 WA0005 002

Der Start ins Turnier verlief sehr erfolgreich. Dank einem sehr konzentrierten Spiel wurden die Gastgeber klar mit 12:5 geschlagen. Das Spiel verlief äusserst solid, fast alle Aktionen gelangen und endeten mit einem Torerfolg. Das zweite Spiel gegen Handball Emmen verlief nicht mehr so glücklich. Viele Fehler schlichen sich ein und das Team fand kein richtiges Zusammenspiel. So zogen die Gegner aus Luzern davon und entschieden das Spiel klar mit 15:7 zu ihren Gunsten. Das nächste Spiel gegen HC Fides Ruswil war ein Spiel zum Vergessen. Die Pässe kamen nicht an, der Angriff war ideenlos und die Verteidigung lies zu wünschen übrig. Eine klare Niederlage zeichnete sich ab und die Urner mussten mit 5:10 den Kürzeren ziehen. Schlag auf Schlag ging es weiter. Coach Peter Jehle versuchte sein Team erneut zu motivieren und dies gelang ihm auch. Eine komplett ausgewechselte Mannschaft stand nun gegen den TV Dagmersellen auf dem Feld. Mit viel Freude und Motivation wurde gespielt. Auch wurden die im Training immer wieder geübten Täuschungen plötzlich von Spielern angewendet und schöne Tore damit erzielt. Das vierte Spiel konnten sie verdient mit 8:3 gewinnen. Und nun kam es zum Derby gegen den BSV Stans 1. Ein harter Fight wie immer. Die Altdorfer starten sehr nervös ins Spiel. Stans war immer eine Nasenläge vor und die Jehle Kids fanden kein richtiges Rezept dagegen. Sie kämpften jedoch und wollten den Sieg. Leider ging das Spiel schlussendlich mit 7:12 verloren. Der Abschluss des doch eher strengen Turniertages war das Spiel gegen die HSG Baar-Zug. Das Team wollte noch einmal zeigen, was es kann. Doch der Start verlief erneut nervös und viele unnötige Fehler schlichen sich ein. So gerieten sie schnell ins Hintertreffen. Plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und sie holten den Rückstand Tor um Tor auf. Die besser stehende Verteidigung zeigte ihre Wirkung und auch der Torhüter stand perfekt. Der Schlusstand von 9:6 für Altdorf war dann eine schöne Abrundung des Turniertages. IMG 20181202 WA0003 002

Coach Peter Jehle zum Turnier: «Das Team hat heute eine gute Leistung gezeigt. 3 Spiele gewonnen und 3 verloren sind eine gute Ausbeute für ein Expert Turnier. Es gibt aber noch viel zu tun während den kommenden Trainings. Ein grosses Dankeschön geht auch an die mitgereisten Fans, die uns von der Tribüne her unterstützten.»

Im Einsatz standen: Vincent Aschwanden, Duncan Aschwanden, Niklaus Gisler, Arian Golaj, Lediona Golaj, Sina Herger, Ronja Kovacevic, Thomas Sontag und Manuel Walker, Sandrine Zurfluh

 IMG 20181202 WA0004 002

Donnerstag, 29 November 2018 14:15

Wichtiger Sieg im Derby

HC KTV Altdorf – HSG Mythen Shooters                 25:21 (13:9)

Der Start verlief für beide Teams etwas harzig. Nach 8 Minuten war Nina Unterhährer mit einem Doppelschlag für die 5:3 Führung besorgt. Bis zur 20 Minute konnte der Vorsprung auf 10:4 ausgebaut werden. nicht gerade vielversprechend. Trotz dieser klaren Führung agierte man im Angriff zu überhastet. Trotz vielen technischen Fehlern und schlechten Abschlüssen konnte man eine 13:9 Führung in die Pause nehmen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit waren unsere Girls geistig noch in der Kabine. Innert 5 Minuten wurde der Vorsprung preisgegeben. Ab der 40. Minute konnte man wieder an die gewohnten Stärken anknüpfen. In der Verteidigung wurde der Gegner zu einigen Fehlern gezwungen und mit schnellen Gegenstössen eine 6 Tore Führung erzielt. In der Schlussphase konnte der Vorsprung gehalten und das Spiel mit 25:21 gewonnen werden.

Die nächsten beiden Spiele entscheiden, ob man sich für die Finalrunde qualifizieren kann. Ein Punktgewinn gegen das starke Team aus Genf oder den Tabellennachbar Hochdorf ist aber notwendig.

Fazit vom Coach: Ein sicherer Sieg trotz einer eher mässigen Leistung. Einzig mit der Deckung war ich zufrieden. Im Angriff war man zu fehlerhaft und traf zu viele falsche Entscheidungen.

Es spielten: Leu Julia; Arnold Lynn, Beeler Laura, Bilger Annabelle, Cota Klaudija, Gamma Elin, Gisler Emilie (6), Kempf Fabienne (3), Tresch Sarah (4), Unternährer Nina (5), Zimmermann Maya, Zurfluh Eliane (7)

Mittwoch, 28 November 2018 16:38

Spannendes Spiel bis zum Schluss

HC KTV Altdorf : HC Emmen20181125 103523 003

Halbzeit: 13:10                  Schlussresultat: 25:23

Am 24. November 2018 traten die HC KTV Altdorf Frauen vor heimischem Publikum gegen den HC Emmen an. Eigentlich ein altbekannter Gegner, doch infolge einiger Rücktritten der Luzernerinnen liefen viele neue Gesichter ein. Die Altdorferinnen starteten fulminant und Alexandra Kempf konnte bereits nach 19 Sekunden das erste Tor erzielen. Emmen glich aus, doch die gut stehende Altdorfer Verteidigung machte es den Luzernerinnen schwer, zu Torerfolgen zu kommen. So konnten die Urnerinnen zeitweise mit einem 5 Tore Vorsprung davonziehen. Im Angriff wurde geschickt agiert und die Torhüterin aus Emmen hatte einige Male das Nachsehen. Kurz vor der Pause blitzen einige konditionelle Mängel auf und die Gäste verkürzten zum Pausenstand von 13:10. Trainer Silvio Zgraggen fand aber während der Pause die richtigen Worte und motivierte das Team aufs Neue.

Während der zweiten Halbzeit wurde das Spiel nochmals richtig spannend. Zweimal mussten die Altdorferinnen in doppelter Unterzahl spielen. Insgesamt 8 Zeitstrafen wurden gegen das Heimteam gesprochen. Diese heiklen Phasen überstanden sie jedoch gut. Auch die von den Gegnerinnen kurz vor Spielende angewendete Manndeckung auf das ganze Team konnte mit schönen Aktionen gemeistert werden. Die Schlussphase wurde durch diese gegnerische Taktik auf beiden Seiten nochmals sehr hektisch und es schien, als ob Emmen den Spiess nochmals umdrehen könnte. Das Glück blieb jedoch auf der Seite des Heimteams und das Spiel konnte mit 25:23 verdient gewonnen werden.

Trainer Sili Zgraggen zum Spiel: „Ich bin vom Einsatz der Mannschaft überwältigt. Die Leistung und Emotionen, welche gezeigt wurden, machen mich als Trainer sehr stolz und ich bin froh ein Teil dieser kämpferischen Mannschaft zu sein. Der Sieg ist mehr als verdient.“IMG 20181125 WA0002 003

Dienstag, 20 November 2018 16:21

Tolles Turnier in Luzern

Die jüngsten Handballerinnen und Handballer des HC KTV Altdorf kamen letztes Wochenende wieder zum Einsatz. Mit 14 Spielerinnen fuhren Peter Jehle und Claudia Herger nach Luzern, um ihre Kräfte gegen vier Team zu messen.

Das erste Spiel gegen BSV RW Sursee startete sehr gut. Alle Spielerinnen und Spieler waren trotz früher Morgenstunde motiviert und freuten sich auf das Spiel. Der ganze Match lief sehr ausgeglichen. Leider konnten die Altdorfer nie richtig davonziehen. Durch zu viele technische Fehler ergatterten die Gegner einen Vorsprung und gewannen das Spiel äusserst knapp mit 9:8.

Der zweite Gegner hiess HC Kriens. Zu Beginn des Spiels konnten unsere Kids die Gegner noch in Schach halten. Doch plötzlich wurden nicht mehr konzentriert gespielt und viele Torchancen wurden leichtsinnig vergeben. Die Luzerner liessen sich nicht zweimal bitten und zogen davon. Das Spiel endete trotz sehr gutem Kollektiv unsererseits mit 9:6 zu Gunsten von Kriens.

Das dritte Spiel gegen die SG Ruswil/Wolhusen war wiederum sehr ausgeglichen. Auf jeder Seite wurden schöne Tore erzielt aber auch Fehler gemacht. Unsere Verteidigung stand sehr gut und auch die Torhüter zeigten schöne Abwehren. Keine Mannschaft vermochte sich aber klar zu verbessern und so endete das Spiel verdient mit 9:9.

Das letzte Spiel war ein Derby gegen den BSV Stans 1, eine reine Mädchenmannschaft. Peter Jehle forderte seine Spieler auf, das Spiel so schnell wie möglich zu halten. Mit schnellen Pässen und Angriffen sollten sie die Stanserinnen überrumpeln. Dies gelang sehr gut und die Urner zogen schnell davon. Angespornt von den mitgereisten Fans, wurde mit viele Freude und einem guten Zusammenspiel die Führung nie abgeben. Mit einem klaren Sieg von 16:5 wurde der Turniertag abgeschlossen.

Coach Peter Jehle und Claudia Herger waren sehr zufrieden mit der Teamleistung. Das Angriffsspiel wie auch die Verteidigung klappt von Turnier zu Turnier besser, was den beiden Trainern sehr gut gefiel.

Im Einsatz standen: Duncan Aschwanden, Vincent Aschwanden, Alex Brand, Tina Furrer, Niklaus Gisler, Arian Golaj, Lediona Golaj, Sina Herger, Nina Holzgang, Ronja Kovacevic, Mia Miljkovic, Thomas Sontag, Sandrine Zurfluh und Jara Zurfluh

Dienstag, 20 November 2018 16:20

Klarer Sieg

TV Sarnen 2 – KTV Altdorf

Halbzeit: 2:7     Schlussresultat 6:17

 Das Frauenteam des HC KTV Altdorf reiste am Samstag 17. November 2018 nach Sarnen. Die Gegnerinnen des TV Sarnen 2 hatten bis anhin nur 2 Punkte geholt und deshalb wollten die Altdorferinnen an die guten Leistungen vom letzten Spiel anknüpfen. Dies gelang zwar punktemässig, jedoch vom spielerischen her leider nicht. Die Urnerinnen nahmen das Tempo der eher schwachen Gegnerinnen an und zeigten nicht gerade ihr Bestes Handball. Beim Spielstand vom 2:7 wurden die Seiten gewechselt. Trainer Sili Zgraggen war enttäuscht von seinen Spielerinnen und wollte während der zweiten Halbzeit mehr Spielwitz und Freude auf dem Feld sehen. Doch da die Tore zu einfach fielen und im Gegenzug von Sarnen keine Reaktion kam, wurde weitergespielt wie während der ersten Halbzeit. Für das Team war es sicher nur ein Pflichtsieg der zum Glück auch klar mit 6:17 ausfiel. Eine klare Leistungssteigerung fordert der Trainer nächste Woche gegen die auf Rang 4 platzierte Mannschaft aus Emmen.

Dienstag, 20 November 2018 16:17

Knappe Niederlage

SG Stans/Altdorf - SG Ruswil/Wolhusen

Halbzeit: 19:19             Schlussresultat: 34:35

 Die SG Stans/Altdorf trat am Samstag, 17. November 2018 zu einem weiteren Heimspiel in der Sporthalle Eichli in Stans gegen die SG Ruswil/Wolhusen an. Der Start ins Spiel verlief äusserts positiv. Leider bekundete das Innerschweizerteam dann plötzlich Mühe und die Luzerner konnten ausgleichen. Das Spiel wog hin und her und so war der Spielstand von 19:19 in der Pause keine Überraschung. Nach dem Pausentee übernahm die SG Ruswil/Wolhusen den Lead. Vor allem gegen einen Rückraumspieler der SG Ruswil/Wolhusen konnte die Verteidigung der SG Stans/Altdorf nichts ausrichten. 21 Mal traf er ins Schwarze und dies war dann auch wegweisend. Hinzu kamen viele technische Fehler des Heimteams. Kurz vor Spielende, beim Spielstand von 34:34, mobilisierten beide Teams nochmals ihr Kräfte. Nach einem Fehlwurf Sekunden vor Schluss, kamen die Gäste nochmals in Ballbesitz und in letzter Sekunde gelang ihnen der Siegestreffer zum 34:35.

Sonntag, 11 November 2018 20:41

Chilbi Sieg für Frauenteam

HC KTV Altdorf : SG Ruswil/Wohlhusen 1

Pause 11:12                       Endstand 28:20

Am Samstag, 10.November 2018, empfing das Frauenteam des HC KTV Altdorf die drittplatzierte SG Ruswil/Wohlhusen in der Feldliarena. Dem Team war klar, dass das Spiel gegen den Absteiger aus der 2. Liga ein harter Gegner sein wird. Die Stimmung vor dem Spiel war eher zurückhaltend, was sich dann zum Glück von der ersten Sekunde an auf dem Spielfeld schlagartig änderte. Die Mannschaft trat selbstbewusst aufs Spielfeld und auch die Spielerinnen auf der Bank motivierten ihre Mannschaftskolleginnen lauthals. Die Verteidigung stand kompakt und im Angriff wurde ruhig gespielt. Die erste Halbzeit verlief trotz einigen technischen Fehlern immer gleich auf. Erschwert wurde die Situation, dass das Team von Sili Zgraggen mit zwei fast gleichzeitigen 2-Minutenstrafen zu kämpfen hatte, welche sie aber zum Glück ohne Gegentor meisterten. Die Seiten wurden nach sehr interessanten und spielerisch attraktiven 30 Minuten beim Stand von 11:12 gewechselt.

Während des Pausentees schien Trainer Sili Zgraggen die richtigen Worte gefunden zu haben. Zurück auf dem Spielfeld war wieder ein Team mit voller Leidenschaft, Freude und Energie zu sehen. Der Ein-Tore Rückstand wurde schnell aufgeholt und die Altdorferinnen zogen ohne Gegentor mit 5 Treffern davon. Die Verteidigung stand erneut kompakt und die Torhüterin Steffi Baumann konnte mit einigen Paraden ihr Team unterstützen. Viele schöne Spielzüge und ein ausgezeichnetes Zusammenspiel liessen die doch einigen technischen Fehlern während der zweiten Halbzeit vergessen gehen. Nach 45 Spielminuten trat eine leichte Müdigkeit ein. Aber dank dem gut gewählten Time out und den richtigen Worten vom Trainer, kehrte das Team wieder voll motiviert zurück aufs Feld und konnte die Partie klar und verdient mit 28:20 gewinnen.

Trainer Sili Zgraggen zum Spiel: «Die heutige Teamleistung auf dem Feld sowie von der Bank war grandios. Jede spielte für jede und man hat sich gegenseitig geholfen. So muss es weitergehen. Die 2 Punkte haben wir uns klar verdient.»

Seite 1 von 18