Das U15-Juniorenteam von Adrian Bucher erhielt es am Wochenende mit Emmen zu tun. Gegen den Tabellenvorletzten waren zwei Punkte budgetiert. Doch die Startphase verlief nicht wunschgemäss. Unkonzentriertheiten sowie technische Fehler führten dazu, dass die Pause nur mit einer Minireserve (11:10) angetreten werden konnte. Im Verlauf des zweiten Spielabschnittes ging der KTV-Nachwuchs wesentlich konzentrierter und agiler zur Sache. Eine stark reduzierte Eigenfehlerquote, das hohe vorgelegte Tempo sowie eine souveräne Chacenauswertung brachten die Luzerner Gastgeber in arge Verlegenheit. Sie vermochten ganz einfach nicht mehr mitzuhalten. Mit 30:19 landete der HC KTV Altdorf einen klaren Erfolg. Erfolgreichster Spieler der Urner war dieses Mal Manuel Gisler. Er steuerte zum Sieg nicht weniger als elf Treffer bei. „Ich war überrascht von der zweiten Halbzeit. Unser Kollektiv ging beherzt zur Sache, kämpfte um jeden Ball und wurde für die gezeigte Fleissleistung schliesslich auch entsprechend belohnt“, bilanzierte Adrian Bucher. Im Zwischenklassement hat sich der HC KTV Altdorf wieder an das Spitzentrio herangekämpft. Der drittrangierte BSV Stans liegt nur noch zwei Punkte voraus.

 

Altdorf spielte mit: Luca Zjörien; David Arnold (2), Luca Bissig, Manuel Gisler (11), Simon Gisler (6), Arne Hansen (3), Mark Herzog, Bastian Marxen, Darius Rosenkranz (4), Pirmin Schuler (1), Stefano von Wyttenbach, Carlo Zurfluh (3).