Die U15-Junioren nützten den Heimvorteil in der neu formierten Stärkeklasse 2 gegen die Tabellennachbarn aus Sarnen zu einem ebenso klaren wie verdienten 28:20-Erfolg. Die Spitze in der Sechsergruppe wird nun von Goldau (3/6), Ruswil (2/4) sowie Altdorf (3/4) angeführt.

 

Der HC KTV Altdorf mit Coach Jörg Gisler zeigte sich gegen die Obwaldner auf der Höhe seiner Aufgabe, speziell im Deckungsbereich. Aber auch die Torhüter lieferten gute bis sehr gute Aktionen ab. Schon während des ersten Spielabschnittes gestand das Heimteam den Gästen lediglich zehn Treffer zu. Die Seiten wurden beim Stande von 15:10 gewechselt. Die jungen Urner zeigten sich auch während der zweiten Halbzeit von ihrer Schokoladenseite, drängten die Gäste mehrheitlich in die Defensive und landeten einen nie gefährdeten Sieg mit acht Längen Unterschied. „Eine kompakte Teamvorstellung. Der Sieg ging auch in dieser Höhe durchaus in Ordnung. Die Ausgeglichenheit unseres Kollektivs zeigte sich darin, dass sich praktisch alle Akteure in die Skorerliste einzutragen vermochten“, bilanzierte der sichtlich zufriedene Jörg Gisler.

 

Altdorf spielte mit: Luca Ziörjen, Marco Zwyssig; Pascal Aschwanden, Luca Bissig, Manuel Gisler (8), Simon Gisler (1), Arne Hansen (2), Mark Herzog (7), Bastian Marxen (2), Darius Rosenkranz (4), Stefano von Wyttenbach (1), Carlo Zurfluh (3), Erich Imhof.