Das Animationsteam U13 des HC KTV Altdorf trat zum ersten Mehrfrontenturnier der neuen Saison in Stans an. Dabei wartete gleich auf etliche Benjamine eine Premiere. So wurde nämlich nicht mehr auf dem Klein-, sondern auf dem Grossfeld gespielt. Gegen die Gastgeber, welche körperlich und spielerisch überlegen waren, wurde bis zur 7. Spielminute kein Treffer zugelassen. Danach mussten bis zur Pause aber gleich fünf Minustreffer kassiert werden (1:5). Stans vergrösserte nach dem Tee den Vorsprung kontinuierlich und gewann letztlich klar (4:11).

 

Der Match gegen Rothenburg verlief ausgeglichen. Beidseitig wurden viele Möglichkeiten versiebt und die Seiten beim Stande von 3:2 gewechselt. Durch schlechte Chancenauswertung geriet die KTV-Vertretung ins Hintertreffen. Konzentrationsmängel und allzu grosse Hektik verhinderten ein (verdientes) Unentschieden. Die Partie ging mit 6:9 an den HC Rothenburg.

 

Spiel Nummer drei wurde gegen Ruswil bestritten. Trotzdem gleich vier Gegenstosschancen verscherzt blieben, wurde bis zur Pause auf 6:0 davongezogen. Eine bessere gegenseitige Abstimmung, sehenswert erarbeitete Tormöglichkeiten, ferner eine kompakte Abwehrleistung liessen den klaren 12:6-Erfolg Tatsache werden. „Ein zufrieden stellendes erstes Turnier. Auf den gezeigten Leistungen lässt sich aufbauen“, lautete der Kommentar von Trainerin und Coach Cornelia Rickli.

 

Für Altdorf spielten: Manuel Anderegg (2), Fabio Arnold (1/Torhüter), Samuel Arnold (1), Pascal Aschwanden (4/Torhüter), Pascal Blättler (2), Philipp Christen (1), Lukas Diener, Dominik Kappeler, Karolina Kristo (1), Seline Schuler, Mario Schuler (4), Gina Zurlfuh (2), Janine Zurfluh (2), Marco Zwyssig (2/Torhüter).