Die U13-Youngster des HC KTV Altdorf traten zum fünften und letzten Turnier der Saison 2010/11 an. Gegen Sarnen glückte ein vielversprechender Start. Sowohl in Angriff wie Abwehr gingen die Schützlinge Cornelia Ricklis konzentriert zur Sache. Bis zum Seitenwechsel wurde, nicht zuletzt danke guter Torhüterleistungen, kein Gegentreffer zugelassen (8:0). Weil in der Folge reglementsgemäss mit reduziertem Bestand weitergespielt werden musste (3:5) vermochte sich Sarnen etwas besser zu positionieren, doch am Erfolg des HC KTV Altdorf gab es natürlich nichts zu rütteln (12:2).

 

Der zweite Fight wurde gegen Malters bestritten. Erneut gingen die jungen Urner mit viel Einsatz zur Sache. Etliche schnell ausgelöste Gegenstösse gestatteten es, bis zur Pause mit 9:7 in Front zu ziehen. Viel Bewegung im Angriff, eine überzeugende Abwehrleistung, sehenswerte Flügelabläufe Richtung Kreis und eine kämpferische Leistung bis zuletzt liessen einen 14:11-Erfolg Tatsache werden.

 

Gegen Willisau stand dem HC KTV Altdorf dann nicht mehr das gesamte Kader zur Verfügung. Zwei Akteure hatten nämlich Einsätze mit dem U15-Team zu bestreiten. Dennoch gelang ein solider Start. Die zahlreichen Fehlwürfe, ferner mangelnde Konzentration in der Deckung liessen bis zum Seitenwechsel einen 4:5-Rückstand zustande kommen. Den zweiten Spielabschnitt verschliefen die Altdorfer komplett. Die spielerische Überlegenheit konnte infolge weiterhin ungenügender Abschlussaktionen nicht ausgenützt werden. So musste die Partie schliesslich mit 8:10 definitiv aus der Hand gegeben werden. Generell war Cornelia Rickli mit den Leistungen ihres Teams zufrieden. Anlässlich der Rückrunde wurden nämlich vier Turniere gewonnen und ein zweiter Platz realisiert.

 

Für den HC KTV Altdorf spielten: Marco Zwyssig (Tor/Feld 1), Fabio Arnold; Manuel Anderegg (4), Samuel Arnold (3), Pascal Aschwanden (7), Pascal Blättler (4), Philipp Christen (1), Lukas Diener, Jesika Raja, Karolina Kristo, Mario Schuler (5), Seline Schuler (2), Gina Zurfluh (1), Janine Zurfluh (6).