Die U11 starteten am Wochenende mit einem Turnier in der Feldli-Sporthalle vor eigenem Publikum. An den Ausmarchungen beteiligten sich drei Mannschaften. Der HC KTV Altdorf unter dem Coaching von Tobias Rieder gestaltete beide Einsätze klar siegreich und holte damit verdientermassen den Sieg ab.

 

Dank einer kompakten Abwehrleistung und etlichen vielversprechenden und erfolgreichen Offensivaktionen gelang es den Gastgebern, das Zepter schnell an sich zu reissen und in Front zu ziehen. Gegen die konsequent zur Sache gehende KTV-Deckung fanden die Gäste kein Rezept. Der Vorsprung der jungen Urner wuchs schnell auf mehr als zehn Tore Differenz an. Sie hatten in der Folge reglementsgemäss nur noch mit reduziertem Bestand zu fighten. Doch auch so vermochten die Nottwiler Nachwuchsleute der Partie keine Wende zu geben. Altdorfs Kollektiv gewann die Partie mit 28:13 souverän.

 

Beflügelt durch den Auftakterfolg, nahm der HC KTV Altdorf den Fight gegen Hochdorf eher etwas übermütig in Angriff. Und weil der Spielleiter ausserdem einen sehr strengen Massstab anlegte, sahen sich die Gastgeber bald mit 0:3 in Schieflage manövriert. Damit war aber auch schon das Startsignal zu einer geschlossenen Leistung der Platzherren gegeben. Sie warteten mit konsequentem Zugreifen in der Abwehr und etlichen starken Einzelaktionen auf, erzielten ein halbes Dutzend Treffer in Serie und erhöhten das Skore bis zur Halbzeit auf 10:5. Nach dem Tee blieben die Gastgeber ihrem Konzept treu, bestimmten die Partie weiterhin und gaben sich auch keinerlei Blössen, als sie während zwölf Minuten in Unterzahl zu agieren hatten. Der Match wurde letztlich mit 19:8 siegreich gestaltet.

 

Für Altdorf spielten: Joel Arnold, Samuel Arnold, Thomas Arnold, Matthias Bissig, Pascal Blättler, Philipp Christen, Simon Studer, Marko Toljan.