AufderMdaurMyDie ältesten Junioren (U20) bestritten das Saisonschlussspiel gegen die Vertretung der SG Pilatus. Der HC KTV Altdorf gewann mit einem klitzekleinen Vorsprung 21:20, sich dadurch definitiv den sechsten Platz im Neunerfeld sichernd. Insgesamt verzeichnete das Team in der Saison 2011/12 fünf Siege, zwei Unentschieden sowie neun Niederlagen.

 

Für beide Mannschaften ging es um nichts Weltbewegendes mehr. Dies schlug sich auch leistungsmässig nieder – alles in allem ergab sich ein „durchzogenes“ Spiel. Dazu bleibt anzumerken, dass die einmonatige Meisterschaftspause eben auch nicht als Positivum durchschlug und die Feinabstimmung in der Spielanlage doch in beiden Lagern einige Wünsche offen liess. Die Begegnung stand bis zuletzt auf des Messers Schneide. Erst zehn Sekunden vor dem letzten Sirenenton lancierte Daniel Baumann Mauro Bissig, der sich am Kreis nicht zweimal bitten liess. Coach Peter Roner hatte auf das Mittun des verletzten Chris Herzog zu verzichten. „Mit einem solchen Kader hätten wir eigentlich deutlicher gewinnen müssen, auch wenn die Gegner gleich mit mehreren starken U17-Interakteuren zur Sache gegangen waren“, lautete die Schlussbilanz des Teamchefs.

 

Altdorf spielte mit: Jan Dittli, Luca Segantini; Fabian Auf der Maur (8), Daniel Baumann (1), Mauro Bissig (3), Michael Bissig (1), Fabian Blättler, Arne Hansen, Marc Häusler (6), Adrian Herger (1), Benjamin Herger, Darius Rosenkranz (1), Marc Vollenweider (1).

 

ZUM BILD

Topskorer mit acht Treffern anlässlich der Saisonschlusspartie: Fabian Auf der Maur. FOTO: RUEDI AMMANN