Die U19-Interjunioren der SG Stans/Altdorf setzten ihren Siegeszug fort. Die Innerschweizer (17 Spiele, 32 Punkte, Tordifferenz +216), schon als Aufsteiger in die Eliteklasse feststehend, liessen im Heimspiel (Feldli-Arena) gegen den bereits der Abstiegszone entronnenen PSG Lyss (14 Zähler) nichts anbrennen. Rasch in Front ziehend, führte das Kollektiv von Daniel Lussi/Migi Müller nach der Startviertelstunde 11:8. Danach vergrösserten die Platzherren ihren Vorsprung, nicht zuletzt dank mehrerer sehenswerter Konterattacken und einer starken Leistung des KTV-Torstehers Jan Dittli. Die Seiten wurden beim Stande von 24:15 gewechselt. An der Gangart der Nidwaldner/Urner änderte sich auch nach dem Tee nichts. Sie schwangen das Zepter souverän. Dabei hinterliess die Abwehr einen kompakten Eindruck. Bis zur 40. Minute war der Vorsprung der SGSA auf 35:17 angewachsen – Lyss vermochte das Steuer nicht mehr herumzuwerfen. Über 45:23 (53. Minute) wurde der Match mit 48:25 siegreich gestaltet. Insgesamt fielen 19 Treffer auf Gegenstossaktionen. Bester Skorer war Fabian Auf der Maur. Der Altdorfer markierte nicht weniger als 13 Treffer.

 

Stans/Altdorf spielte mit: Jan Dittli, Linus Würsch; Sebastian Achermann (3), Lars Amrein (5), Fabian Auf der Maur (13), Marc Gubler (1), Marc Keiser (1), Cyrill Keller (4), Raphael Keller (3), Andri Lehmann (3), Jonas Mathis (5), Léon Suppiger (3), Dario Wanner (4), Remo Widmer (3).