Zum Abschluss der Erfolgssaison 2011/12 wartete das bereits vorgängig in die Eliteklasse avancierte Kollektiv der SG Stans/Altdorf mit einem deutlichen 30:24-Auswärtssieg gegen die SG Wädenswil/Horgen auf, den Zürchern dadurch ein Vorstossen auf den dritten Podestplatz versiebend. Die Innerschweizer erhöhten ihr Punktetotal als Ranglistenerste auf 34 Einheiten – während der letzten Monate war nur ein allereinziges Spiel verloren gegangen. Eine tolle Leistung der Truppe von Migi Müller/Daniel Lussi. Im U19-Inter-Schlussklassement belegt nun St. Otmar St. Gallen den zweiten Platz mit deutlichem Rückstand (28 Zähler).

 

Gegen die SG Wädenswil starteten die Urner/Nidwaldner etwas verhalten. Immerhin drehten sie einen anfänglichen Rückstand in eine 3:1-Führung (6. Minute) um. Nach 10 Minuten lautete der Zwischenstand 7:3. Im Anschluss an das 11:8 beeindruckte die SGSA mit mehreren Gegenstossaktionen. Bis zur Pause wuchs die Reserve auf 16:11 an. Nach Wiederaufnahme der Partie verkürzten die Gastgeber. In der 46. Minute hatten sie ihren Rückstand auf 22:20 reduziert. Bis zum Spielschluss prägten die Innerschweizer das Spielgeschehen dann mehrheitlich, um schliesslich einem sicheren Sieg mit sechs Längen Differenz entgegenzusteuern.

 

Die SG Stans/Altdorf spielte mit: Jan Dittli, Linus Würsch; Sebastian Achermann (4), Fabian Auf der Maur (4), Marc Gubler, Rafael Keller, Andri Lehmann (1), Jonas Mathis (3), Loris Schaffer (10), Léon Suppiger (3), Marc Vollenweider, Remo Widmer (5).