LauenerDie ältesten Juniorinnen (U18) des HC KTV Altdorf traten bei den Tabellenvorletzten des BSV RW Sursee an. Dabei landeten die entfesselten Urnerinnen einen 24:8 Kantersieg. Im Zwischenklassement verbesserten sie sich auf die achte Position (6/6), mit einer positiven Tordifferenz von 26 Einheiten – der zweitbesten unter den zwölf Teams notabene, hinter Kriens (+30).

 

Die Altdorferinnen traten mit einem relativ kleinen Kader (nur drei Auswechselspielerinnen) an. Zum Einsatz gelangte auch die U15-Akteurin Iva Pavic, für die verletzte Tea Pavic. Sie profilierte die sich gleich als zweitbeste Skorerin (6), hinter Isabelle Lauener (9). Dank einer kompakt wirkenden Deckung setzten sich die Innerschweizerinnen rasch von ihren Widersacherinnen ab, trotzdem sie sich bezüglich Angriffsleistungen öfters den eher harmlos wirkenden Gastgeberinnen anpassten. Es gelangen während der ersten halben Stunde verschiedentlich sehenswerte, schnell vorgetragene Attacken – mit entsprechenden Erfolgen. Die Pause wurde beim Stande von 13:3 angetreten. Fest stand bereits zu diesem Zeitpunkt, dass ganz einfach nichts mehr aus dem Ruder laufen würde.

 

Während der zweiten Halbzeit entwickelte der KTV-Trupp im Angriff mehr Laufarbeit respektive Tempo. Positiv rückte sich Torsteherin Isabelle Studer in Szene. Immer wieder legte sie gegen Abschlussversuche der Surseerinnen erfolgreich ihr Veto ein, um sich gleich auch in die Torschützinnenliste einzutragen (ein verwerteter Penalty). Die Abwehr der Altdorferinnen (6:0-System) wirkte weiterhin erneut kompakt. Sie liess im Verlaufe der zweiten 30 Minuten nur fünf Minustreffer zu. „Während der ganzen Spielzeit sind wir dieses Mal als geschlossene Einheit aufgetreten. Erfreulich war, dass nur ausgesprochen wenige technische Eigenfehler produziert wurden“, freute sich Coach Silvio Zgraggen.

 

Altdorf spielte mit: Isabelle Studer (1); Marlies Arnold, Gabriela Bissig (2), Katarina Kristo, Magdalena Sapina (1), Isabelle Lauener (9), Marina Sapina (3), Livia Waser (2), Iva Pavic (6).

 

ZUM BILD

 Isabelle Lauener – mit neun Treffern Topskorerin des HC KTV Altdorf. FOTO: RUEDI AMMANN