Die U15-Juniorinnen von Monja Pedroncelli/Miri Arnold traten zur neunten Meisterschaftsrunde in Hochdorf an. Die erste Halbzeit nahmen die Altdorferinnen bestens motiviert in Angriff, galt es doch, als Leaderinnen ein weiteres positives Zeichen zu setzen. Die Verteidigung zeigte eine starke Leistung, insbesondere Nicole Blättler. Nach Anlaufsschwierigkeiten fand das KTV-Kollektiv auch im Angriff zur gewohnten Konstanz. Mit beeindruckenden Einzelaktionen und dank ausgenützter 1:1-Situationen gelang es mit präzisen Würfen, bis zur Pause auf 18:7 davonzuziehen. Konzentration und Genauigkeit liessen im Verlaufe der zweiten Halbzeit nach. Immerhin stand die Deckung weiterhin gut – die sogenannten Blocksituationen liessen indessen doch öfters Wünsche offen. Eine überzeugende Torhüterinnenleistung, erfolgreiche Abschlüsse von den Flügelpositionen aus und Gegenstösse führten zum Kantersieg von 35:18. Schon jetzt steht so gut wie fest, dass die Eroberung der Regionalmeisterinnenlorbeeren mit allergrösster Wahrscheinlichkeit unter dem HC KTV Altdorf (18 Punkte) und Stans (16) ausgemacht werden. Denn das drittplatzierte Team, Hochdorf, weist zurzeit - nach Abschluss der Vorrunde - erst 10 Zähler aus.

 

Altdorf spielte mit: Elena Müller; Svenja Arnold (6), Stefanie Baumann (4), Iva Bilic (7), Nicole Blättler, Livia Gisler (3), Iva Pavic (11), Seline Schuler, Gina Zurfluh (1), Janine Zurfluh (3).