Die U15-Juniorinnen unter dem Zepter von Mirjam Arnold sind weiterhin toll im Schuss. Die vierte Meisterschaftsrunde, gegen den HC Fides Ruswil auswärts bestritten, gewannen die Urnerinnen souverän 28:14. Der HC KTV Altdorf führt nun die Zwischenrangliste mit dem Punktemaximum (4/8) vor Stans (3/6) und Hochdorf (4/6) an.

 

Zu Beginn der Partie wurde etwas (zu) vorsichtig ans Werk gegangen. Die KTV-Truppe passte sich dem Tempo der Gastgeberinnen an. Die Verteidigung agierte während der ersten Halbzeit etwas zu „konservativ“. Nach der Pause (12:7) wurde das Zepter resolut in die Hand genommen. Der Angriff wirkte konzentriert, die Deckung weitgehend kompakt, auch Torsteherin Elena Müller glänzte mit starken Interventionen. Sehenswerte Einzel- und Teamaktionen zeichneten die Urnerinnen bis zuletzt aus. Sie erhöhten das Skore mit zunehmender Spieldauer stetig. Die Motivation des Altdorfer Kollektivs war bis zuletzt unübersehbar, und es durfte schliesslich von einem eigentlichen „Siegeshunger“ gesprochen werden. Trainerin und Coach Mirjam Arnold ortete „nicht das allerbeste Spiel“ ihres Teams, freute sich aber insbesondere über die bessere Chancenauswertung während des zweiten Spielabschnittes und zeigte sich über das Verhalten ihrer Girls während der gesamten Spieldauer als verschworene Gemeinschaft angetan.

 

Altdorf spielte mit: Elena Müller; Svenja Arnold (5), Stefanie Baumann (4), Nicole Blättler, Livia Gisler (6), Iva Pavic (10), Seline Schuler, Gina Zurfluh (1); Janine Zurfluh (2).