Nach ihrer Qualifikation für die oberste Stärkeklasse warteten die U15-Junioren des HC KTV Altdorf im dritten Spiel mit ihrem ersten Sieg auf. Gegen die Tabellennachbarn des HC Fides Ruswil liessen sie sich einen hauchdünnen 30:29-Erfolg notieren. Den Sieg sicherte seinem Team in den allerletzten Spielsekunden Marco Zwyssig. Er, der eine beachtliche 33-Prozent-Erfolgsquote (über die gesamte Spielzeit hin gesehen) verzeichnete, parierte in der heissen Schlussphase einen gegnerischen Penalty! Im recht schmalen Kader des Teams von Edi Zakarauskas mixte Elia Aregger erstmals mit, dabei einen beachtlichen Einstand verzeichnend. Eigentliche Topskorer in den Reihen der jungen Urner waren Pirmin Schuler (9 Treffer), sowie Pascal Aschwanden, Bastian Marxen und Luca Ziörjen, die je sechsmal erfolgreich blieben. Zum Spielverlauf bleibt anzumerken, dass die Altdorfer während der ersten Halbzeit mehrheitlich leicht im Vorsprung lagen – die Seiten wurden beim Stande von 17:15 gewechselt. Nach dem 20:20 (40. Minute) drohte die Partie jedoch zugunsten der Luzerner zu kippen. Aber nach dem 23:24 (50. Minute) setzten vermehrt die KTV-Akteure die Akzente.

 

Altdorf spielte mit: Marco Zwyssig; Pascal Aschwanden (6), Luca Bissig (2), Bastian Marxen (6), Pirmin Schuler (9), Stefano von Wyttenbach (1), Luca Ziörjen (6), Manuel Anderegg, Elia Aregger.