Das Urschweizer Derby zwischen dem HC KTV Altdorf und den bisherigen Tabellennachbarn der SG Brunnen stand mehrheitlich im Zeichen der Urner. Sie setzten sich bereits zum Auftakt der Partie mehrheitlich in der gegnerischen Spielfeldhälfte fest. 6:1 lautete das Skore nach 10 Minuten. Diesen Vorsprung gaben die Schützlinge Edi Zakarauskas nicht mehr preis. Sie führten zur Pause noch immer mit fünf Toren Vorsprung (11:6). Während des zweiten Spielabschnittes verwaltete das KTV-Kollektiv seine Reserve souverän. Über 14:10 (40. Minute) und 17:12 (50.) wurde ein nie gefährdeter 20:15-Sieg an Land gezogen. Erfolgreichste Skorer waren gegen Brunnen Luca Ziörjen (8 Treffer) sowie David Arnold (6). Gut machten ihre Sache die beiden Torsteher. Sie beeindruckten mit einer mehr als 50-prozentigen Erfolgsquote. Im Zwischenklassement führt jetzt der KTV Muotathal (6/10), vor Goldau (5/8) und dem HC KTV Altdorf (5/6).

 

Altdorf spielte mit: Fabio Arnold, Marco Zwyssig; David Arnold (6), Pascal Aschwanden, Luca Bissig (4), Pirmin Schuler, Stefan von Wyttenbach (2), Luca Ziörjen (8), Lukas Diener.