Nati B: HC KTV Altdorf – BSV Stans 40:24

 

Der Tabellenleader liess am Sonntagabend nichts anbrennen. Zweiter Spielabschnitt als Schaulaufen der Urner.

 

Rund 500 Zuschauer aus den Kantonen Uri und Nidwalden säumten die Ränge der Feldliarena, um das traditionelle Derby - unter Leitung des souverän arbitrierenden Zweigespannes Anthamatten/Wapp - gleich hautnah mitzuerleben. Obwohl der Ausgang der Begegnung für die Gastgeber aufgrund der Ranglistenkonstellation eigentlich zur klaren Sache werden sollte, waren da und dort doch vereinzelte Zweifel auszuloten. Altdorfs Torsteher Nicolas Stocker gab sich im KTV-Lager indessen zuversichtlich: „Wir wollen den ersten Platz unbedingt verteidigen und damit einen wichtigen Schritt Richtung Wintermeistertitel tun“, lautete sein Credo. Und der langjährige Akteur in den Reihen des BSV Stans, jetzt aber erneut bei Altdorf mitmixend, Thomas Mohenski: „Für mich persönlich bildet es keinerlei Belastung, gegen meinen vormaligen Klub spielen zu müssen. Wir sollten es aufgrund der spielerischen Qualitäten eigentlich problemlos schaffen, die beiden Punkte in den eigenen Reihen zu behalten.“ Wie recht die beiden mit ihren Prognosen behalten sollten... Doch im Verlaufe der ersten halben Stunde hielten die Stanser immerhin erstaunlich gut mit. Insbesondere die oft wenig sattelfeste KTV-Deckung wussten sie Mal für Mal aus den Angeln zu heben. Im Verlaufe der zweiten Halbzeit war es dann um das Latein der infolge von Verletzungen ersatzgeschwächt angetretenen Nidwaldner geschehen. Altdorf zeigte sich in der Abwehr stark verbessert,. Anderseits wurde die Angriffsleistung seitens des Heimteams konstant auf hohem Level gehalten.

 

Aufsässige Stanser neckten Altdorfer

Gerade mal 25 Sekunden alt war die Partie, da hatte Christoph Piske den Ball bereits erstmals in den BSV-Netzhimmel gedonnert. Doch auch nach dem Ausgleich sowie der erneuten Altdorfer Führung zum 3:1 (Daniel Brack, Sebastian Munzert) war es um den angestrebten souveränen Vorsprung schlecht bestellt: Die wirbligen jungen Nidwaldner glichen die gegnerische Führung immer wieder aus (6:6, 7:7, 9:9, 10:10). Es war einigen Topinterventionen seitens Torsteher Marcel Luthiger zu verdanken, dass die Besucher nicht sogar erstmals in Front zu ziehen vermochten. Eine Triplette der Marke Piske sowie Dave Zürcher verschafften ihrer Truppe erstmals etwas Luft (14:10, 22. Minute). Mit zunehmender Spieldauer schmuggelten sich die Stanser immer wieder durch die löchrig wirkende Altdorfer Abwehr, um auf 16:15 zu verkürzen. 18:16 lautete das Skore 30 Sekunden vor dem ersten Sirenenton. Doch Daniel Brack erhöhte den Vorsprung seiner Truppe in der 1799. Spielsekunde mit einem Hinterhaltsschuss auf 19:16.

 

Die definitive Vorentscheidung

 

Nach der Bilanz von Jost Brücker, der mit seiner Bemerkung „vorne gut, hinten mehrheitlich mit bedenklichen Schwächen“ den Nagel auf den Kopf getroffen hatte, erschien ein weitgehend konzentrierter wirkender KTV auf dem Parkett – vorerst neu mit Nicolas Stocker im Tor und Ivan Fallegger auf der linken Flügelposition ausgesprochen positiv in Erscheinung tretend. Innerhalb von gut 3 Minuten wirbelten Piske, Brack, Fallegger und Huwiler die BSV-Abwehr respektlos schwindlig. Erst nach 7 Minuten reüssierten die Stanser wieder erstmals. Altdorfs starker Vorstellung vermochten die Gäste in der Folge nicht annähernd mehr Gleichwertiges entgegenzusetzen. Auch ein Timeout nützte den Besuchern nichts. Sie blieben nach dem 30:19 weiter auf Tauchstation und wiesen nach 50 Spielminuten gar mit dreizehn Längen Differenz (35:22) böse Schlagseite auf. Ausgezeichnet machte ihre Sache übrigens auch Altdorfs so genannt „zweite Garnitur“. Sie mischte im Reigen der KTV-Truppe munter und mit Auszeichnung mit. Ivan Fallegger mit einem genialen Drehball, Youngster Kevin Ledermann sowie der Ex-Stanser Thomas Mohenski liessen letztlich das Vierziger-Verdikt Tatsache werden und duschten die Stanser damit eiskalt. Die besten Abschlussquoten des Derbys wiesen übrigens Christian Bär, Tizian Dossenbach und Sebastian Munzert (alle 100 Prozent), vor Ivan Fallegger (83), Daniel Brack sowie Christoph Piske (je 67) auf.

 

Keine Änderung an der Tabellenspitze

 

In der elften NLB-Meisterschaftsrunde landeten sämtliche engsten Widersacher des HC KTV Altdorf ebenfalls Siege. Suhr/Aarau schlug Solothurn/Grauholz 37:22, Chênois/Genf bezwang Zofingen 34:17, Möhlin gewann gegen Horgen 35:30, Yellow Winterthur gab Biel auswärts 36:24 klar das Nachsehen. Das Spitzenquintett in der Nationalliga B präsentiert sich zwei Spiele vor der Winterpause wie folgt: 1. Altdorf 20 Punkte (Tordifferenz: +78), 2. Suhr/Aarau 17 (+58), 3. Winterthur 17 (+47), 4. Möhlin 15, 5. Genf 14. – Für den HC KTV Altdorf stehen jetzt im zu Ende gehenden Jahr noch die Einsätze gegen Biel (auswärts) und Siggenthal/Vom Stein (home, 22. Dezember) auf dem Terminkalender.

 

Altdorf spielte mit: Marcel Luthiger, Nicolas Stocker; Christian Bär (1), Martin Betschart (1), Daniel Brack (8), Jost Brücker (3), Tizian Dossenbach (1), Ivan Fallegger (5), Lukas Huwiler (4), Kevin Ledermann (1), Thomas Mohenski (3), Sebastian Munzert (4), Christoph Piske (6), Dave Zürcher (3).

 

_____________________________________________________________________________________

 

Jubiläumsverlosung fand statt

 

Im Rahmen des 50-Jahr-Jubiläums des HC KTV Altdorf war eine grosse Tombola aufgezogen worden. Die Verlosung fand nun am Sonntagabend in der Feldlihalle statt. Die glücklichen Gewinner/innen zogen Janine Zurfluh und Dave Arnold, unter juristischer Aufsicht von Céline Huber. Den Hauptpreis: ein Roller (Sponsoring: Garage Brand, Schattdorf), fällt der Losnummer 1296 zu. Die weiteren 14 grossen Preise respektive die entsprechenden Losnummern werden in den nächsten Tagen auf der Vereinshomepage sowie im Urner Amtsblatt präsentiert.

 

____________________________________________________________________________________

 

 

BetschartStans 

 

 

Martin Betschart schmuggelt sich durch die Stanser Deckung.

 

 

 

 

CaptStans

 

 

Die Teamkapitäne und Schiris vor dem Innerschweizer Derby; von links Christian Bär (KTV), Tino Anthamatten, Andreas Wapp, Walter Heinzer (BSV).

 

 

 

Auslosung

 

Auslosung der Jubiläumstombola 50 Jahre HC KTV Altdorf; von links KTV-Präsident Stefan Arnold, Céline Huber, Dave Arnold.

 

 

 

 

Falleggerstans

 

Ivan Fallegger überlistet die Stanser Abwehr.

 

 

 

 

 

PiskeBSV

Christoph Piske erzielt einen seiner sechs Treffer.

 

 

FOTOS: RUEDI AMMANN