fu18neuDie ältesten Juniorinnen traten gegen Hochdorf vor eigenem Publikum in der Feldliarena an. Gegen die Luzernerinnen wurde (zu) verhalten gestartet – es dauerte einige Zeit, ehe der „Motor“ der Gastgeberinnen Betriebswärme erreichte. Schlechte Chancenauswertung sowie Fehlpässe kamen den Hochdorferinnen zu pass. Ihre Gegenstossaktionen sowie Kreisanspiele führten immer wieder zu Toren. Zur Pause lag der KTV-Trupp mit 5:10 im Hintertreffen. Nach erfolgtem Seitenwechsel fanden die Gastgeberinnen besser ins Spiel. Dank mehrerer sehenswerter Einzelaktionen konnte der Rückstand bis auf drei Längen reduziert werden, zu mehr reichte es nicht. Die Begegnung musste mit 12:16 aus der Hand gegeben werden. Im Zwischenklassement weist der HC KTV Altdorf nach drei Einsätzen weiterhin erst 2 Punkte auf.

 

Altdorf spielte mit: Stefanie Baumann; Chiara Arnold (1), Gabriela Bissig (1), Nicole Blättler, Isabell Lauener (3), Elena Müller, Iva Pavic (6), Marina Sapina (1), Livia Waser.

 

ZUM BILD

Die U18-Girls mit den Coaches Noemi Gisler (hinten links) und Cornelia Rickli (hinten rechts). FOTO: RUEDI AMMANN