Die Youngsters des HC KTV Altdorf unter dem Coaching von Migi Müller starteten zum Urschweizer Derby gegen den BSV Stans auswärts denkbar schlecht. Nach 10 Minuten lagen sie mit 2:6 im Hintertreffen. Das vom Trainer angeforderte Timeout erwies sich als Wundermittel. Die Leistung des Urner Nachwuchskollektivs steigerte sich in der Folge zusehends. 11:11 lautete der Stand zur Pause. Danach wurde ein Fünf-Tore-Vorsprung herausgearbeitet. Diese Reserve wurde nicht mehr preisgegeben. Besser noch: Sie wurde sogar noch leicht ausgebaut. Der Match konnte mit 31:25 siegreich gestaltet werden. Am Erfolg massgeblich beteiligt war Pirmin Schuler. Er traf insgesamt 17-mal ins Schwarze. Dank des 2-Punkte-Gewinnes brachte sich der HC KTV Altdorf bezüglich einer Podestplatzeroberung wieder ins Gespräch. Die Zwischenrangliste führen nun Ruswil und Sursee mit je 10 Zählern an, gefolgt vom HC KTV Altdorf (7).

 

Altdorf spielte mit: Fabio Arnold; Samuel Arnold (2), Luca Bissig (1), Philipp Christen, Lukas Diener (2), Mario Herger (2), Patrik Inderbitzin, Bastian Marxen (6), Mario Schuler (1), Pirmin Schuler (17).