Die U15-Junioren des HC KTV Altdorf, betreut durch Cornelia Rickli, traten zur sechsten Runde in Kriens an. Es standen ihnen gleich 14 Akteure zur Verfügung. Der Auftakt verlief recht harzig. Nach 10 Minuten hiess das Zwischenresultat gegen die Tabellensechsten erst 5:4. Weil in der Abwehr vieles nicht rund lief und dem gegnerischen Kreisläufer zu viele Freiheiten zugestanden wurden, gelang es dem KTV-Trupp vorerst nicht, sich vorentscheidend in Szene zu setzen. Nach erfolgtem Seitenwechsel, beim Stande von 16:13, war im Altdorfer Kollektiv in der Folge eine klare Leistungssteigerung auszuloten. Die körperliche Überlegenheit der Urner machte den Gastgebern, die immer deutlicher ins Hintertreffen gerieten, zunehmend zu schaffen. Altdorf gewann die Partie schliesslich mit 37:26 klar. Hervorragend setzte sich während der Partie Pascal Aschwanden in Szene. Er steuerte zum Sieg nicht weniger als 17 Treffer bei.

 

Im Zwischenklassement liegt nun ein Quartett an der Spitze ganz eng beisammen: 1. Ruswil 6/10, 2. Sursee 7/10, 3. Goldau und Altdorf je 6/9.

 

Altdorf spielte mit: Fabio Arnold, Samuel Arnold (1), Pascal Aschwanden (17), Luca Bissig (4), Philipp Christen, Lukas Diener (2), Mario Herger, Patrik Inderbitzin, Simon Jauch, Bastian Marxen (5), Lars Schuler, Mario Schuler (1), Pirmin Schuler (7), Marco Zwyssig.