Zum ersten Mehrfrontenturnier im neuen Jahr trat das U13-Animationsteam in Willisau an. Dabei konnten zum Jahresauftakt zwei überzeugende Siege und der zweite Turnierplatz erobert werden, nachdem der Startfight gegen Hochdorf, welches ausschliesslich Knaben in seinem Team stehen hatte, mit 9:12 verloren gegeben werden musste. Das Zusammenspiel der KTV-Truppe, die unter dem Zepter von Coach Stefan Epp zur Sache ging, funktionierte gut, fatalerweise mussten aber gleich drei Schüsse an die gegnerische Torumrandung beklagt werden. Die Altdorfer begingen im Übrigen mehr technische Fehler als ihre Widersacher. Hochdorf stellte an diesem Turnier die alles in allem stärkste teilnehmende Truppe und durfte sich, da die Luzerner auch die beiden übrigen Spiele siegreich zu gestalten verstanden, vor den jungen Urnern zum Turniersieg gratulieren lassen.

 

Gegen den Nachwuchs des TV Horw trat Altdorf mit Simon Studer und Jan Herger im Tor an. Nach ausgeglichener Startphase gegen ein erneut ausschliesslich mit Knaben besetztes Kollektiv zeigte die Epp-Mixed-Truppe verschiedentlich eingefuchst wirkende Aktionen und Spielzüge, die denn auch immer wieder zum Erfolg führten, zumal bezüglich Spielanlage wesentlich mehr Bewegung als gegen Hochdorf auszuloten war. Zur Pause führte der HC KTV Altdorf 7:5, nach der vollen Spielzeit 14:10.

 

Im Tor mit Lynn Müller und Valentina Halter antretend, wurde die dritte Partie gegen den TV Willisau bestritten. Das erneut mit lauter Burschen besetzten Gegnerteam wurde dank sehenswerter Aktionen aus dem Rückraum heraus rasch mit 6:1 distanziert, so dass in der Folge mit nur vier Feldspielern agiert werden musste. Die geltenden Regelungen besagen nämlich, dass eine mit fünf Toren Vorsprung führende Formation einen Akteur vom Feld zu nehmen hat, damit möglichst keine Kanterniederlagen zustande kommen. Der HC KTV Altdorf vermochte auch in Unterzahl seinen Vorsprung gut zu verwalten, wirkte mehrheitlich ideenreich und im Defensivsektor konzentriert. Der Match wurde mit 16:10 problemlos siegreich gestaltet.

 

Altdorf spielte mit: Ana Pavic, Thomas Arnold, Marko Toljan, Valentina Halter, Simon Studer, Moritz Gisler, Lynn Müller, Joel Arnold, Felicia Gaggiotti, Seline Arnold, Nils Epp, Pascal Blättler, Jan Herger.