Das Animationsteam unter dem Zepter von Andrea Clapasson beteiligte sich am Sonntag am Surseer Dreifrontenturnier. Gegen den LK Zug wurde im Tor mit Jon Müller angetreten. Die Formation aus der Kolinstadt setzte sich vorwiegend aus technisch sehr gut beschlagenen Mädchen zusammen. Nach ausgeglichenem Start zog das Kollektiv des HC KTV Altdorf in Front, sich immer wieder gut gegen die offensiv angelegte LKZ-Verteidigung in Szene setzend und die Pause mit einer Drei-Tore-Reserve antretend  (8:5). Nach erfolgtem Seitenwechsel  schlossen die Gegner auf. Die hektisch verlaufende Schlussphase eröffnete beiden Mannschaften Siegesoptionen. Zug erzielte den Siegestreffer erst in den letzten Spielsekunden (12:13).

Joel Arnold hütete das KTV-Tor im Spiel gegen Hochdorf. Die Luzerner waren mit einem „reinen“ Knabenteam eingelaufen. Einige Altdorfer Akteure warteten mit schönen Täuschungen auf. Der gegnerischen Deckung wurde mehrmals regelrecht um die Ohren gelaufen. Nach dem knappen Pausenrückstand (6:7) fielen etliche Schüsse auf das gegnerische Tor fatalerweise zu schwach aus oder verfehlten Bälle das Ziel nur ganz knapp. Andernfalls wäre auch in dieser Partie vom engagiert zur Sache gehenden KTV-Kollektiv ein Erfolg durchaus möglich gewesen. Der Match ging schliesslich erneut mit 12:13 verloren.

Jon Müller und Simon Studer agierten anlässlich der dritten Partie als versierte Torsteher. Gegen Sursee, vorwiegend aus Burschen zusammengesetzt, verstanden es die jungen KTV-Akteure, das in den Trainings „Gelernte“ oft in Zählbares umzusetzen und mit einer eindrücklichen Kollektivleistung zu beeindrucken. Die 8:6-Führung wurde nach dem Seitenwechsel nicht mehr aus der Hand gegeben und der Fight mit 13:10 siegreich gestaltet. „Ein sehenswertes Turnier, alle drei teilnehmenden Formationen zeigten sich recht ausgeglichen. Unsere beiden kassierten Niederlagen wären eigentlich durchaus vermeidbar gewesen. Insgesamt vermochten unsere Youngsters aber hinzuzulernen und von den gebotenen Einsatzmöglichkeiten zu profitieren“, bilanzierte Andrea Clapasson.

Altdorf spielte mit: Jon Müller, Joel Arnold, Simon Studer; Ana Pavic, Thomas Arnold, Marko Toljan, Moritz Gisler, Lynn Müller, Felicia Gaggiotti, Seline Arnold, Nils Epp, Pascal Blättler, Daniel Gisler.